Unterabschnitt Grafenwörth testet AtemschutzausrüstungAm Dienstag, dem 10.08.2010 ging in Grafenwörth die zweite Zusammenkunft der Unterabschnitts-Arbeitsgruppe „Ausbildung & Einsatz“ über die Bühne. Thema war diesmal die praktische Erprobung von Atemschutzausrüstung, Strahlrohren und Schläuchen, was künftig im gesamten Unterabschnitt möglichst einheitlich gestaltet werden soll.

Zu Beginn stellte LM Manfred Ploiner die Atemschutzausrüstung der FF Grafenwörth näher vor und ging auf die Vor- und Nachteile der einzelnen Ausrüstungsteile ein. Genauer unter die Lupe genommen wurde dabei die Atemschutzüberwachungstafel, die Atemschutzfunkgeräte, die Winkelkopflampen sowie das Ausrüstungsholster seitlich an den Atemschutzgeräten.

Im Anschluss ging man zum „actionreichen“ Teil des Abend über: Der Erprobung verschiedener Strahlrohr- und Schlauchmodelle! Fachliche Unterstützung kam dabei vom gemeinnützigen Verein „Ready 4 Fire“ ( http://www.ready4fire.at ) in Gestalt der Ausbilder Lars Hintenberger und Jörg Hintenberger, welche sich bereits jahrelang intensiv mit der Thematik „Brandbekämpfung im Innenangriff“ beschäftigen. Verglichen wurden dabei zunächst die unterschiedlichen Strahlrohrtechnologien im Wandel der Zeit vom C-Mehrzweckstrahlrohr über das HD-Strahlrohr bis zum C-Hohlstrahlrohr. In einer offenen Diskussion konnte jeder Teilnehmer dabei seine Erfahrungen und Meinungen einbringen. Im zweiten Teil der praktischen Übung wurden direkt zwei moderne C-Hohlstrahlrohre von zwei namhaften Herstellern gegenübergestellt und ausgiebig getestet. Außerdem konnte man sich von den Vorteilen der weit leichteren, weil dünneren, C-Schläuche mit 42mm Durchmesser (statt 52mm normal) überzeugen.

Bei der anschließenden Nachbesprechung im Feuerwehrhaus Grafenwörth wurde noch eingehend über die Thematik diskutiert und auch angeregt eine ähnliche Erprobung für technische Ausrüstungsteile durchzuführen. Außerdem wurde bereits der nächste Termin für eine Zusammenkunft der Arbeitsgruppe fixiert, wo es um den gemeinsamen Ausbildungsplan für 2011 gehen soll.

An dieser Stelle ergeht nochmals ein herzlicher Dank des Unterabschnitts Grafenwörth an die beiden „externen Berater“ Lars und Jörg Hintenberger von Ready4Fire, welche in gewohnt kompetenter und unabhängiger Form einen Überblick über das aktuelle Geschehen am Branddienstsektor bieten konnten!

Foto & Text: Manfred Ploiner FF Grafenwörth



Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang