Übung der 19. Bereitschaft des Katastrophenhilfsdienstes im Raum TullnAm Samtstag, 16. April 2011, wurde eine Übung der gesamten 19. Bereitschaft des Katastrophenhilfsdienstes des NÖ Feuerwehrverbandes im Gemeindegebiet Tulln abgehalten. Um 07:00 Uhr morgens richtete sich der Kommandozug unter der Führung des Bereitschaftskommandanten Hauptbrandinspektor Friedrich Ploiner im Schulungsraum des Feuerwehrhauses Tulln ein, um die bevorstehenden Übungsaufgaben zu koordinieren. Gleichzeitig wurde die Bezirksalarmzentrale durch Abschnittssachbearbeiter Walter Guttenbrunner besetzt um den Kommandozug bzw. die Übungsleitung zu unterstützen und Verbindung zu den eingesetzten KHD-Zügen zu halten.

Um 07:30 Uhr trafen die Kommandanten der ersten drei von fünf KHD-Zügen ein um ihre Übungsaufträge zu erhalten. Die zwei weiteren Züge trafen – wie vorgesehen – etwas später ein um ins Übungsgeschehen einzusteigen. Verteilt im gesamten Tullner Gemeindegebiet wurden 12 Übungslagen durch die fünf Freiw. Feuerwehren der Stadtgemeinde Tulln sowie der Betriebsfeuerwehr Agrana vorbereitet welche von den Einsatzkräften beübt wurden. Um 9:30 Uhr fand im Zuge des Übungsverlaufes eine Pressekonferenz statt an der neben Redakteurinnen lokaler Printmedien auch Behördenvertreter wie Bezirkshauptmann Mag. Andreas Riemer, Vizebürgermeister Harald Schinnerl, Stadtrat Karl Mayr und der Leiter der NÖ Landes-Feuerwehrschule, Ing. Franz Schuster, teilnahmen. Für die Verpflegung aller Übungsteilnehmer sorgte die Versorgungsgruppe des Bezirksfeuerwehrkommandos.

>> Fotoreportage


Foto: Jürgen Pistracher & Text: Stadtfeuerwehr Tulln

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang