Start des Ausbildungsprojektes „Wir waschen keine Dächer“Das Bezirksfeuerwehrkommando Tulln startet ein in dieser Form einmaliges Ausbildungsprojekt für die Feuerwehren des Bezirks: Ziel ist es, einen einheitlichen Wissensstand zum Thema „Atemschutzeinsatz im Innenangriff“ zu vermitteln – und zwar vom Bezirksfeuerwehrkommandanten bis zum Atemschutztrupp in den Feuerwehren.

Bezirkssachbearbeiter „Ausbildung“ HBI Ploiner stellte ein Planungsteam aus den drei Abschnitten Atzenbrugg, Kirchberg und Tulln zusammen, welches in dreimonatiger Vorbereitung die Inhalte für dieses Projekt zusammenstellte (Grundlage waren die Richtlinien des ÖBFV, NÖLFV und der LFS). Die Umsetzung dieses Informationsschwerpunktes wird in drei Schritten erfolgen:

• Stufe 1 : Präsentation der Inhalte gegenüber den Funktionären und Sachbearbeitern des Bezirksfeuerwehrkommandos und der Abschnittsfeuerwehrkommanden (inkl. UA-Kdten) durch das Projektteam

• Stufe 2 : Präsentation der Inhalte bei der Feuerwehrkommandantenfortbildung als Anregung für die Ausbildungsgestaltung

• Stufe 3: Chargen- und Ausbilderschulungen mit praktischem Teil in den Abschnitten durch das Projektteam

Am Abend des 29.01.2013 fand die Stufe 1 des Ausbildungsprojektes im Feuerwehrhaus Atzenbrugg statt, wobei sich die anwesenden Funktionäre und Sachbearbeiter sehr angetan von der Konzeption der Ausbildung und deren Inhalten zeigten. In der abschließenden Diskussion konnte das Projektteam außerdem noch einige Anregungen und Ideen mitnehmen um die Ausbildungsunterlagen noch informativer gestalten zu können.
Die vom Projektteam erarbeiteten Ausbildungsunterlagen gliedern sich in die Bereiche:

• Ausbildung der Atemschutztrupps

• Ausrüstung im Innenangriff

• Atemschutzüberwachung, -sammelplatz und -kommunikation

• Das richtige Strahlrohr

• Innenangriff / Suchtechnik / Atemschutznotfall

Die Unterlagen wurden als Powerpoint-Präsentation erstellt und werden nach der Vorstellung allen Feuerwehren für die Ausbildung zur Verfügung gestellt (Download auf der BFK-HP).Der  Projektname wurde einem Zitat von LBDStv. Blutsch entliehen und soll darauf hinweisen, dass in der Ausbildung für den Atemschutzeinsatz nach den neuesten Lehrmeinungen bzw. Methoden vorgegangen werden muss – im Sinne der Sicherheit unserer Feuerwehrmitglieder

Text: Manfred Ploiner, V; www.ff-grafenwoerth.com

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang