Mähdrescher setzt Halle in BrandGroßalarm gab es für die Feuerwehren am 18. Mai in Mitterstockstall. Kinder hatten in einer landwirtschaftlichen Halle gezündelt und dabei einen Mähdrescher angezündet. Die Burschen waren daraufhin in dem verrauchten Objekt verschollen. Weitere Jugendliche saßen in einem angrenzenden Weinkeller zwischen den Tanks fest. Entsprechend dieser Übungsannahme wurden die in der Alarmstufe B3 festgehaltenen Feuerwehren des Unterabschnittes Kirchberg am Wagram und aus Königsbrunn in Marsch gesetzt.

Die mannigfaltigen Herausforderungen ließen die Verantwortlichen der einzelnen Gruppen einigermaßen ins Schwitzen kommen. So waren zunächst die - vom Roten Kreuz perfekt geschminkten - Vermissten zu finden und aus dem weitläufigen Gebäude zu retten. Dazu rüsteten sich mehrere Trupps gleichzeitig mit Atemschutz aus. Parallel begannen die ersten Kameraden Löschversuche in der Halle zu starten. Dafür war es notwendig mehrere Relaisleitungen zur Löschwasserversorgung zu legen.
Als die ersten Schwierigkeiten bewältigt waren, ließen die Übungsausarbeiter das Blut der Kameraden erneut in Wallung geraten. Sie verkündeten einen Teileinsturz der Halle, weil die Metallkonstruktion unter der Hitze nachgegeben hatte. An diesem Punkt kam die inzwischen anrückende Drehleiter der Feuerwehr Tulln zum Einsatz. Die Kameraden aus der Bezirkshauptstadt versuchten die „Brandlast“ daraufhin von oben zu brechen. Nach ungefähr eineinhalb Stunden waren alle Übungsziele erreicht und die insgesamt 82 Feuerwehrkameraden konnten mit dem Aufräumen der unzähligen Schläuche beginnen.
Besonderer Dank gilt dem Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Mitterstockstall rund um Martin Kainz, Gerhard Halmer und Franz Blauensteiner, die ein perfektes Szenario vorbereitet hatten. Nicht selbstverständlich ist auch, dass Paul Direder und Romana Klicznik ihren Hof zur Verfügung gestellt und darauf vertraut haben, dass die teuren Maschinen in der Halle und der Kellerei nicht beschädigt werden.
Text: Stefan Nimmervoll, Foto: Hermann Pistracher FF Kirchberg am Wagram

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2018. All Rights Reserved. Erstellt mit dem Datenschutz Generator von firmenwebseiten.at

Zum Seitenanfang