Eine äußerst interessante und lehrreiche Ausbildung konnten die Atemschutzgeräteträger der FF Grafenwörth absolvieren: Wir hatten die Möglichkeit in einem Abbruchhaus in Krems eine "Heiße Ausbildung" durchzuführen.
Christof Unfried (FF Krustetten) und Christoph Gruber (FF Krems) hielten zuerst im Grafenwörther Feuerwehrhaus einen Vortrag über "Sicherheit im Innenangriff" sowie eine Sicherheitsbelehrung für die anschließende Übung.

Im Übungsobjekt wurde dann im Keller ein Holzfeuer entzündet, und unter Einhaltung strenger Sicherheitsbestimmungen (z. B. mehrere Ausbilder bei den Trupps, zwei Strahlrohre bereit) konnten die übenden Trupps die Entwicklung des Brandes bzw. das Verhalten des Brandrauches beobachten.
Besonders eindrucksvoll war natürlich die Hitzeentwicklung und die Auswirkung des Löschstrahles (Wasserdampf).
Das AS-Team konnte mit dem Kompressor des UA gleich vor Ort die AS-Flaschen befüllen, außerdem wurde ebenfalls eine Grobreinigung an Mann und Gerät vor Ort durchgeführt.
Unser besonderer Dank gilt dem engagierten Ausbilderteam aus dem Bezirk Krems, dass wir diese Ausbildung in Krems-Stadt (über Bezirksgrenzen hinweg) durchführen konnten.
Die beiden "Christof" hatten sich besonders bemüht, diese Übung interessant zu gestalten. (Julian Unfried versorgte dann noch die Teilnehmer mit frischen Äpfeln aus dem elterlichen Betrieb!)

Teilnehmer:
FF Grafenwörth, RLF, KLF, ALAH - 17 Mann
FF Seebarn, KLF - 2 Mann
FF Feuersbrunn - 1 Mann


 

Text & Foto: HBI Friedrich Ploiner

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2002 - 2019

Zum Seitenanfang