Gemeinsame Übung der Feuerwehren der Marktgemeinde GrafenwörthZum Abschluss des diesjährigen Ausbildungsschwerpunktes zum Thema Brandeinsatz fand am 15. November 2013 eine gemeinsame Abschlussübung aller fünf Feuerwehr der Marktgemeinde Grafenwörth statt.

Die Übung war der Abschluss der diesjährigen Ausbildungsserie zum Thema Brandeinsatz. Zuvor wurden über das Jahr verteilt eine theoretische Schulung, ein Stationsbetrieb mit praktischen Tätigkeiten und eine Heißausbildung für die Atemschutzträger abgehalten.

Übungsannahme war ein Brandeinsatz in der alten Schule in Seebarn.

Dabei mussten zwei Brandherde im Keller und Erdgeschoss bekämpft werden und insgesamt drei vermisste Personen gefunden werden. Beim Eintreffen waren die Bereiche bereits total verraucht und für die Atemschutztrupps gab es null Sicht.

Die ersteintreffende Feuerwehr Seebarn hatte alle Hände voll zu tun:

Einsatzleitung errichten, Wasserversorgung herstellen und Atemschutztrupp ausrüsten. Weiters wurde die Atemschutzüberwachung besorgt. In weiterer Folge unterstützte die Feuerwehr Jettsdorf mit dem Aufbau der Beleuchtung und einem Atemschutztrupp. Weiters wurde der Einsatzabschnitt Innen durch die Feuerwehr Jettsdorf übernommen.

Die Feuerwehren Wagram und Feuersbrunn bekamen den Befehl eine weitere Zubringleitung von einem Hydranten aufzubauen und einen Atemschutztrupp als Reserve für die bereits eingesetzten Kräfte zu stellen.

Weiters schickte die Feuerwehr Grafenwörth einen Trupp zur Menschenrettung in den Einsatz. Während der Rettungsmaßnahmen im Kellergeschoss kam es zu einem Atemschutznotfall, bei dem ein Mitglied des Atemschutztrupps ausfiel (durch die Übungsüberwachung inszeniert - kein echter Notfall!). Der Reservetrupp erhielt den Befehl einzugreifen und das Feuerwehrmitglied und die letzte vermisste Person konnten gerettet werden.

Im Zuge der Übungsnachbesprechung konnte ein überwiegend positives Resümee im Bezug auf die Übung und die ganze Ausbildungsserie gezogen werden. Bei einigen Punkten gibt es aber noch Ausbildungsbedarf. Dies wird im Ausbildungsplan für 2014 berücksichtigt.

Foto: Wolfgang Urban,Text: Ing. Markus Eckenfellner, V; FF Feuersbrunn

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang