"Funk-Versteckspiel" in Grafenwörth"Hier Kommando Grafenwörth, Kamerad Raß wird aussteigen und feststellen ob es sich um männliche oder weibliche Pferde handelt! Kommen!" Solche und ähnliche Fragestellungen kamen bei der Funkübung am 07.09.2018 in Grafenwörth auf. Klingt abwegig, war es auch.

Zu Beginn des Abends wurde mit den Übungsteilnehmern eine kurze Wiederholung der Bedienelemente und Feinheiten der Digitalfunkgeräte durchgeführt. Anschließend mussten die Feuerwehrleute ihr Wissen gleich praktisch anwenden.
Basierend auf einer Idee von Sachbearbeiter Nachrichtendienst, Gerald Lindner, wurde mit zwei Fahrzeugen "Verstecken" gespielt.
Eines der Fahrzeuge musste sich dabei im Großraum Grafenwörth verstecken und das zweite Fahrzeug musste das erste anschließend finden. Um diese Aufgabe zu erleichtern durften die "Sucher" per Funk Fragen stellen. Die Versteckten mussten zwar antworten, allzu detaillierten Fragen konnten sie aber auch ausweichen. Anschließend wurden die Teams dann gewechselt.
Die an sich recht simple Idee verwandelte sich sehr rasch in einen Stimmungsmagneten. Schon im zweiten Durchgang hatten die Teilnehmer "den Dreh raus" und die Aufgaben wurden richtig anspruchsvoll und dennoch hoch unterhaltsam.
Nach zwei Stunden wurde die Übung dann abgebrochen, obgleich die meisten Teilnehmer noch immer vor Ideen sprudelten. Sieger war die Mannschaft, die weniger Fahrtkilometer für das Finden der zweiten Gruppe gebraucht hatte.
Die eingangs erwähnte Fragestellung konnte schlussendlich dann übrigens nicht geklärt werden, die Relevanz war jedoch ohnehin fragwürdig... ;-)

Foto&Text: Ing. Manfred Ploiner, V; FF Grafenwörth

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang