Einsatzübung in Grafenwörther BergbaubetriebUnsere Schlagzeile liest sich vielleicht seltsam, wenn man bedenkt, dass Grafenwörth in einem der flachsten Teile Österreichs liegt, dennoch findet man bei uns einen alles andere als kleinen Bergbaubetrieb: Der Schottertagebau von Rohrdorfer Baustoffe an der Wagramer Straße.

Neben den offen sichtbaren Anlagen zur Schotterförderung und -verarbeitung spielt sich einiges vom Betrieb jedoch auch "unter der Erde" ab. Dort war das Szenario der Einsatzübung der Feuerwehren Grafenwörth und Jettsdorf vom 19.11.2019 angesiedelt.
Annahme war, dass zwei Mitarbeiter bei Wartungstätigkeiten an einem Förderband verletzt und unter einer schweren Last eingeklemmt wurden. Zusätzlich produzierte die nun defekte Maschine konstant Rauch.
Von der Feuerwehr wurde - unter Sicherung einer Löschleitung - so rasch wie möglich ein Trupp mit Atemschutz zur Erkundung und Menschenrettung in den Schacht geschickt. Zur Befreiung der Eingeklemmten mussten dann auch noch Hebekissen vor Ort zusammengebaut und eingesetzt werden.
Anschließend erfolgte noch eine Sicherheitsunterweisung der anwesenden Betriebsangehörigen durch das Rote Kreuz Tulln - Ortsstelle Kirchberg/Wagram direkt vor Ort.
Zurück im Feuerwehrhaus standen dann noch umfangreiche Hygienemaßnahmen und die Reinigung aller Geräte auf dem Programm. Gemeinsam mit dem Roten Kreuz ließ man den Abend dann beim gemütlichen Beisammensein ausklingen.

Foto&Text: Ing. Manfred Ploiner, V; 

 

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2002 - 2019

Zum Seitenanfang