Einsatzübung am 17.09.2011 in der Neudegger SchottergrubeAm Samstag, den 17.09.2011 veranstaltete die FF Neudegg in der Neudegger Schottergrube eine Einsatzübung. Ziel war es verschiedene Brandszenarien zu bewältigen und die geeigneten Löschmittel zu wählen. Weiters wurden auch aufgezeigt, was passieren kann, wenn man ein ungeeignetes Löschmittel verwendet.
Als erstes galt es einen Feststoffbrand mittels Handfeuerlöscher zu löschen und anschließend auch mit dem Hohlstrahlrohr. Anschließend konnten alle anwesenden Kameraden ihre Fertigkeiten mit dem Handfeuerlöscher beim löschen eines Flüssigkeitsbrandes beweisen. BR Christian Burkhart zeigte danach auch vor wie man es am besten nicht löschen sollte. Mittels Hohlstrahlrohr und Vollstrahl versuchte er die brennende Flüssigkeit zu löschen. Doch durch den starken Druck verteilte er die brennende Flüssigkeit über eine größere Fläche anstelle den Brand zu löschen. Danach wurde vorgezeigt, dass man einen Fettbrand am einfachsten mit dem passenden Deckel ablöscht. Als Übungseinlage wurde auch vorgeführt was passiert, wenn man einen viertel Liter Wasser in einen Topf mit brennenden Fett leer. Anschließend wurden mehrere Strohballen angezündet und demonstriert was man mit dem Vollstrahl bei einem Löschversuch anrichten kann. Das Stroh verteilte sich über eine größere Fläche. Welche dann mittels zwei Strahlrohren abgelöscht wurde. Zum Abschluss wurde noch ein Fahrzeugbrand simuliert. Dabei wurde ein altes Fahrzeug in Brand gesetzt und gestoppt, wie lange es dauert, bis sich der Fahrgastraum mit Rauch füllt und wie lange es dauert bis es im Fahrgastraum brennt. Abschießend wurde der Fahrzeugbrand mittels Höchstdrucklöschanlage gelöscht und auch die anderen Brandszenarien noch mal kontrolliert, ob auch alles abgelöscht wurde. Danach wurden die Gerätschaften wieder in den Fahrzeugen verstaut und eine Übungsbesprechung abgehalten.

Text & Foto: Benjamin Burkhart, FF Neudegg

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang