Atemschutzübung im ErdäpfelkellerEinen Erdäpfelkeller des Kameraden Werner Bierbaumer in der Engelmannsbrunner Kellergasse nutzten die Kameraden der FF Kirchberg am Wagram um ihre Geschicklichkeit in verrauchten Räumen auszutesten: In der rund 50 Meter langen Kellerröhre wurde Stroh angezündet wodurch es zu massiver Verrauchung und Hitzeentwicklung kam. Unter diesen realistischen Bedingungen musste ein Löschangriff vorgetragen werden und eine vermisste Person gefunden werden.

Gleichzeitung wurde mittels Überdruckbelüfter versucht den Raum rauchfrei zu bekommen. Übungen mit echtem Feuer und Hitzeentwicklung dienen zur besonderen Motivation der Kameraden, da die Herausforderungen wesentlich ernster genommen werden als bei gestellten Szenarien. Dass dabei natürlich so geplant wird, dass es zu keiner Gefährdung von Personen oder Objekten kommen kann, ist selbstverständlich. Im Anschluss trafen sich die Mitglieder der Feuerwehr Kirchberg noch im Feuerwehrhaus Engelmannsbrunn um das am Tag zuvor angelieferte neue Kleinlöschfahrzeug der Feuerwehr Engelmannsbrunn zu besichtigen.

Weitere Fotos und Infos unter: www.ffkirchberg.at


Edit: Jürgen Pistracher Foto: Christoph Zeitlinger, Text: Stefan Nimmervoll

 

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2002 - 2019

Zum Seitenanfang