Am Freitag, dem 21. September 2007 wurde um 19.00 Uhr im Feuerwehrhaus Utzenlaa eine Leinen & Knotenschulung abgehalten. Neben den verschiedensten Knoten für den Wasser- und allgemeinen Feuerwehrdienst, wurden auch Sicherungsmethoden für z.B.: Arbeiten am Dach, etc. gelehrt und auch praktisch vorgeführt. 10 Mann der FF Utzenlaa nahmen an dieser Schulung teil.

Am Sonntag, dem 23.09.2007 wurde vormittags bei herrlichem Herbstwetter eine Wasserdienstübung in der Schottergrube Utzenlaa durchgeführt.

Der Übungsort wurde deshalb so gewählt, da diese Übung nicht nur für erfahrene Mitglieder, sondern auch für Mitglieder ohne Wasserdienstlehrgang abgehalten wurde. Zur ersten Gewöhnung an die Zille ist ein Gewässer ohne Strömung deshalb geeigneter.


Der Nachteil war, dass durch die Wassertiefe leider großteils nur gepaddelt und nicht gestangelt ? also mit einer langen Schubstange die Zille vom Grund weg ?angeschoben? ? werden konnte.

Text & Foto: V Reinhard Eiböck, FF Utzenlaa



Wie jedes Jahr wurde auch heuer wieder eine Übung bei der OMV Gasmolchstation Kirchberg am Wagram durchgeführt.
Diesjähriges Übungsziel war das Löschen eines brennenden Gasaustrittes. Das Gas, das mit rund 60 - 70 bar aus einem Übungsbrenner austritt und eine dementsprechend gewaltige Flamme erzeugt, hinterlässt bei den Feuermännern immer wieder einen bleibenden Eindruck.



Am Donnerstagabend, dem 19. April 2007 hatten die Freiwilligen Feuerwehren Absdorf und Utzenlaa die seltene Gelegenheit, eine gemeinsame ÖBB-Einsatzübung durchzuführen. Hierfür wurden von den Österreichischen Bundesbahnen ein Personen- und ein Übungskesselwaggon zu Verfügung gestellt.
Ausgangslage: Bei Verschubarbeiten kam es zu einem Zusammenstoss zwischen einem Personenwaggon und einem Kesselwaggon. Der Kesselwaggon wird leck, der Personenwaggon brennt, es gibt einige Verletzte Personen.



Am 20.5.2007 wurde um 09.15 die FF Ottenthal zur technischen Einsatzübung (Annahme Verkehrsunfall mit 2 Fahrzeugen und 3 Verletzten) per Telefonanruf alarmiert.
Am Einsatzort eingetroffen wurde folgende Situation vorgefunden:
2 Fahrzeuge waren ineinander gekracht. In den beiden Fahrzeugen befanden sich eingeklemmte verletzte Personen.
Die Lage wurde erkundet und die Verletzten wurden betreut. Die Unfallstelle wurde abgesichert und Brandschutz wurde aufgebaut.



Die Grundausbildung im UA Grafenwörth ist voll im Laufen. Eine weitere Ausbildungseinheit der gemeinsamen Grundausbildung fand am Abend des 16. April 2007 in Grafenwörth statt. Auf dem Programm stand "Löschlehre".

BR Ing. Michael Tischleritsch von der FF Grafenwörth brachte den Teilnehmern von den Feuerwehren Feuersbrunn, Grafenwörth und Jettsdorf alles wissenswerte über die Bandklassen sowie über die verschiedenen Löschmittel bei.

Außerdem wurden sie über den Brand allgemein uns seine Wirkungen sowie über das richtige Löschen informiert.

Im Anschluss an den Theorievortrag hatten die sechs Teilnehmer hinter dem Feuerwehrhaus die Möglichkeit verschiedene Brände zu löschen. Dafür wurde ein Holzstoss sowie eine Wanne mit Öl angezündet. Zum Löschen hatten die Teilnehmer Feuerlöscher aller Brandklassen zur Verfügung.

Highlight und Abschluss der Ausbildungseinheit war eine Fettexplosion!

Text und Fotos: LM Markus Eckenfellner (www.ff-feuersbrunn.at.tf)



Herausfordernd und lehrreich zugleich gestaltete sich die Übungsannahme, die das Abschnittsfeuerwehrkommando und Sachbearbeiter für seine Wehren beim Lagerhaus in Absdorf vorbereitet hatte: Bei Verschubarbeiten war es zu einer Kollision zwischen einem Kesselwaggon und einem Personenwaggon gekommen. Aufgrund der Heftigkeit des Aufpralls war der Kesselwaggon leck geschlagen und Flüssigkeit trat aus. Zudem befanden sich im unmittelbaren Gefahrenbereich und im verrauchten Personenwaggon 3 verletzte Personen.



Auch heuer wieder wird im Feuerwehrunterabschnitt Grafenwörth die Grundausbildung durchgeführt. Seit Jahresbeginn wird 7 neuen Feuerwehrmitglieder - davon 4 Frauen - das Feuerwehrhandwerk beigebracht. Neben der Ausbildung in der eigenen Feuerwehr finden gemeinsame Ausbildungseinheiten statt.
Jede der fünf Feuerwehren (Feuersbrunn, Grafenwörth, Jettsdorf, Seebarn und Wagram am Wagram) führt an 2 Nachmittagen Ausbildung durch. Dabei werden vor allem die Themen rund um Löschgruppe durchgenommen.

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang