Am Samstag, dem 28. Oktober 2006 ab 12.30 Uhr wurde das bei der Theorie-Schulung am 26.10. Gelernte in die Praxis umgesetzt. Folgende Stationen wurden von den Ausbildungsleitern BI Karl Zimmermann und HLM Karl Detter ausgearbeitet und vorbereitet, und mussten von den 13 anwesenden Kameraden beübt werden:



Ein Gärgasunfall mit einer vermissten Person war Annahme der Atemschutz-Unterabschnittsübung, die die Freiwillige Feuerwehr Hippersdorf am Mittwoch, dem 18. Oktober 2006 durchführte. Ein gefährliches Thema, dass vor allem in dieser Jahreszeit nicht unterschätzt werden sollte! Da kein Übungsdummie zur Verfügung stand und im Weinkeller auch wirklich Gärgase vorhanden waren wurden Kanister versteckt. Diese mussten schnellstmöglich von den 7 eingesetzten 3er-Trupps gefunden und geborgen werden.



Auf Einladung der Heimleitung führten wir am Samstag um 14:oo Uhr eine Einsatzübung im Sozialzentrum Grafenwörth durch. Mit den Feuerwehren des Unterabschnittes wurde ein Brandeinsatz im 2. Obergeschoss mit anschließender Evakuierung der Station geübt. Besonders realistisch wurde die Übung durch 15 - teilweise als Verletzte geschminkte - Statisten und durch die Einbeziehung des Roten Kreuzes Kirchberg.



Am Samstag, den 20.05.2006 wurde von der FF Königsbrunn am Wagram in der örtlichen Volksschule die jährliche Übung des Unterabschnittes Absdorf-Königsbrunn durchgeführt. Übungsannahme war ein im Umkleideraum ausgebrochener Brand, so dass 4 Kinder im Schulgebäude eingeschlossen waren. Die Feuerwehren Königsbrunn, Absdorf und Utzenlaa hatten die Aufgabe unter Zuhilfenahme von Fluchthauben die Menschenrettung sowie die Brandbekämpfung durchzuführen.



Am 16. 3. war die Leitung der NÖ Rettungshunde zu Gast im Feuerwehrhaus Grafenwörth. Karin Kuhn und Anton Endsdorfer informierten die Chargen und Sachbearbeiter über Ausbildung und Einsatz der Hundestaffel. Das Kommando hatte diesen Informationsabend aus zweierlei Gründen angesagt :
Zum einen ist es Kdt. Ploiner ein Anliegen, dass die Feuerwehrführungskräfte die Erfordernisse bzw.



Am 19.Mai führten das Abschnittsfeuerwehrkommando (BR Schneider und HV Kiener) die jährliche Inspektion in Grafenwörth durch. Nachdem gerade eine Ausbildung der beiden Feuerwehren Grafenwörth und Seebarn im Wasserdienst stattfand, konnte das Afkdo auch eine Übung besuchen.

Im Februar und März wurden im Abschnitt Kirchberg Lehrgangsmodule der Landesfeuerwehrschule durchgeführt. HBI Ploiner hatte im Vorjahr die Prüfung zum LFS-Gastlehrer absolviert, und konnte erstmals die beiden Ausbildungslehrgänge AU 11 (Grundlagen der Ausbildung) und AU 12 (Gestaltung von Einsatzübungen) abhalten. Durch die unerwartet hohe Teilnehmeranzahl von über 40 FW-Mitgliedern mußte jeder Lehrgang gleich 2 x angeboten werden.

Durch die Verlagerung von Ausbildung in die Bezirke soll die Landesfeuerwehrschule entlastet werden, herrscht doch nach wie vor reger Andrang der Feurwehrmitglieder zu Kursen der Schule. Außerdem können interessierte FW-Mitglieder solche Seminare am Abend besuchen und müssen sich keinen Urlaub dafür nehmen.



Text & Foto: HBI Friedrich Ploiner

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang