Verkehrsunfall zwischen Feuersbrunn und Engabrunn

Am 21. Juli 2008 um 14 Uhr 17 wurden die Feuerwehren Feuersbrunn, Grafenwörth und Jettsdorf zu einem Verkehrunfall mit einer eingeklemmten Person auf die B34 zwischen Feuersbrunn und Engabrunn alarmiert.Ein Fahrzeuglenker aus Wien hatte beim Überholen eine Fahrzeuglenkerin aus dem Bezirk Tulln gestreift. Durch diesen Zusammenstoss drehten sich beide Fahrzeuge, wobei ein Fahrzeug gegen einen am Strassenrand stehenden Strommast stieß und diesen um einige Meter versetzte. Das zweite Fahrzeug kam auf der Fahrbahn zu stehen. Die Insassen der beiden Fahrzeuge (insgesamt 5 Personen, darunter 2 Kleinkinder) konnten sich bis zum Eintreffen der Feuerwehr Feuersbrunn bereits selbst aus den Fahrzeugen befreien. Durch den beschädigten Mast hing die Stromleitung nur mehr ca. 3 m über der Fahrbahn.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehren sicherten die Einsatzstelle ab und Übernahmen die Erstversorgung der verletzten Personen, welche dann durch das Rote Kreuz ins Krankenhaus nach Krems an der Donau gebracht wurden. In weiterer Folge wurde durch die Polizei die Straße gesperrt und eine Umleitung eingerichtet. Da der beschädigte Strommast durch das zuständige Energieversorgungsunternehmen getauscht werden musste, konnte die Straße erst nach ca. 2 Stunden wieder für den Verkehr freigegeben werden. Zwischenzeitlich wurde mittels dem Kranfahrzeug der FF Grafenwörth die Bergung eines der beiden Unfallfahrzeuge vorgenommen und beide Fahrzeuge wurden durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert. Ebenso wurde die Fahrbahn gereinigt und die Polizei bei den Absperrmaßnahmen unterstützt. Während dieses Einsatzes kam es auch zu einem Folgeeinsatz: aufgrund der defekten Stromleitung war die gesamte Kellergasse ohne Strom. Die FF Feuersbrunn wurde daher von einem Heurigenbetrieb angefordert, das Stromaggregat beizustellen. Dadurch konnte ein ganzer Autobus hungriger Gäste problemlos abgefertigt werden.

Eingesetzt:
FF Feuersbrunn: TLFA3000, KLF, 13 Mann
FF Grafenwörth: RLFA2000, KF10, 5 Mann
FF Jettsdorf: KRF-B, LF, 5 Mann
Rotes Kreuz: 1 NAW, 2 RTW
Polizei Grafenwörth und Hadersdorf am Kamp
Straßenmeisterei Kirchberg am Wagram
EVN

Text & Foto: LM Markus Eckenfellner

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang