Um 06:17 Uhr wurde die FF Grafenwörth von Florian NÖ zu einer PKW-Bergung auf die S5 "Höhe Fels - Polizei vor Ort" alarmiert. Nun begann die Suche: Trotz tel. Rückfrage bei Florian NÖ wurde bis zur Abfahrt Königsbrunn keine Unfallstelle gefunden. Auf der Retourfahrt Richtung Grafenwörth kam dann die Meldung per Funk: Unfallstelle kurz nach der Abfahrt Königsbrunn Richtung Tulln. Also wieder umkehren ...
Ein nagelneuer PKW war von der Fahrbahn abgekommen, unter dem Wildzaun durchgerutscht und schwer beschädigt in der Au stehen geblieben. Das Fahrzeug wurde mit dem Kran über den Wildzaun gehoben und gleich auf einen Wagen der Abschleppfirma verladen.

Eingesetzt:
KRAN-Fahrzeug
RLF
gefahren: 60 km pro Fahrzeug !!!

 

Text & Foto: FF Grafenwörth

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang