Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der S5 kurz vor TullnAm Samstag, dem 5. Jänner wurde die Freiwillige Feuerwehr Utzenlaa um 11.17 Uhr zum ersten Einsatz des Jahres 2019 auf die Stockerauer Schnellstraße S5, kurz vor der Abfahrt Tulln gerufen.

Laut Aussagen des Lenkers aus dem Bezirk St. Pölten brach sein auf der ersten Fahrspur befindlicher PKW plötzlich aus, kam dadurch ins Schleudern, prallte frontal gegen die Betonmittelleitschiene und kam danach wieder auf der ersten Fahrspur zu stehen.
Bei unserer Ankunft wurde die Unfallstelle gerade durch Beamte der Autobahnpolizei Stockerau abgesichert. Der Lenker, welcher Verletzungen an der Hand und an der Halswirbelsäule erlitten hatte, wurde von Sanitätern des Roten Kreuzes versorgt.
Das Unfallfahrzeug wurde von den Mitgliedern der Feuerwehr zu aller erst auf den Pannenstreifen gezogen, auf die Hubbrille des Kranfahrzeuges verladen und danach aus dem Gefahrenbereich verbracht.
Für die Zeit der Unfallaufnahme und der Fahrzeugbergung war der erste Fahrstreifen für ca. 30 Minuten gesperrt.
Nach ca. 1 Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

Eingesetze Kräfte:
Feuerwehr Utzenlaa
Rotes Kreuz Kirchberg am Wagram
Autobahnpolizei

Text&Foto: Reinhard Eiböck, V; www.ffutzenlaa.com

 

 

 

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang