Verkehrsunfall auf der S5Die Feuerwehrmitglieder konnten es fast nicht glauben, zum 3ten Mal an diesem Sonntag, dem 24.08.2008 wurde die FF Utzenlaa um 13.33 Uhr – diesmal zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung und wieder auf die Stockerauer Schnellstraße S5 – alarmiert. Da einige Mitglieder noch im Feuerwehrhaus mit Arbeiten beschäftigt waren, konnte mit dem ersten Fahrzeug innerhalb einer Minute ausgerückt werden.
Ein junger PKW-Lenker auf Herzogenburg kam aus unbekannter Ursache mit seinem Ford Focus auf´s Bankett, dadurch ins Schleudern, prallte gegen die Betonmittelleitschiene und wurde wieder auf die andere Fahrbahnseite in den Graben geschleudert.

Zeitgleich mit unserer Ankunft landete auch der Notarzthubschrauber C2 aus Krems an der Unfallstelle. Der Lenker befand sich noch im PKW, war aber glücklicherweise nicht eingeklemmt. Während der Stabilisierung und beim Transfer des unbestimmten Grades verletzten Mannes in den Notarzthubschrauber wurde das Notarztteam von unseren Mitgliedern unterstützt. Anschließend konnte mit der Bergung des PKW´s und der Fahrbahnreinigung begonnen und das Fahrzeug auf einen Abstellplatz verbracht werden. Um ca. 15.05 Uhr konnten 15 Mitglieder der Feuerwehr Utzenlaa wieder – hoffentlich zum letzten Mal an diesem Tag – einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Utzenlaa: KRF-B, KLF, Abschleppachse, 15 Mitglieder, 1,5 Stunden
Feuerwehr Absdorf: RLFA2000, LF, 18 Mitglieder, 1,5 Stunden
ÖAMTC Flugrettung C2 Krems
Rotes Kreuz Tulln mit KTW Ortsstelle Kirchberg und NAW Tulln
Autobahnpolizei Stockerau

Text und Foto: Reinhard Eiböck, V; FF Utzenlaa www.ffutzenlaa.com





Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang