Verkehrsunfall in der S5-Abfahrt GrafenwörthZum Einsatz nach einem Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Grafenwörth am Abend des 07.07.2019 gerufen. Auf der Richtungsfahrbahn Wien war ein Lenker mit seinem PKW aus ungeklärter Ursache schon in der Abfahrt Grafenwörth in die Leitschienen gekracht.

Nachkommende ErsthelferInnen hielten an und kümmerten sich um eine provisorische Absicherung und die Verständigung der Einsatzkräfte. Verletzt wurde zum Glück niemand, obwohl sich der Unfall-PKW tief in die Leitschienen gebohrt hatte.
Die Feuerwehr fuhr zunächst sehr vorsichtig und unter Verwendung aller Warneinrichtungen entgegen der Fahrtrichtung in die Abfahrt ein und errichtete eine Sperre der Abfahrt bis zum Eintreffen der Autobahnpolizei.
Da das Fahrzeug stark in der Leitschiene verkeilt war, musste die zunächst entfernt werden. Dazu lockerte die Feuerwehr die Verschraubungen der Schienen und hob die beschädigten Elemente per Kran des Wechselladefahrzeuges an, während das Rüstlöschfahrzeug mit einem Abschleppseil den PKW von den Leitschienen zog.
Anschließend konnte das Unfallfahrzeug mit dem Kran verladen und gesichert in Grafenwörth abgestellt werden. Die Unfallstelle wurde dann an die ASFINAG-Autobahnmeisterei übergeben.

Foto&Text: Ing. Manfred Ploiner, V; 

 

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang