Verkehrsunfall auf der LH113 bei Grafenwörth Am Morgen des 21.02.2009 wurde die FF Grafenwörth durch die Landeswarnzentrale zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Traktor und einem PKW auf der LH113 Wagramerstraße zwischen Grafenwörth und Wagram/Wagram gerufen. Die Lage vor Ort: Nach dem Zusammenstoß eines Traktors mit Holzspaltvorrichtung und einem PKW war der Traktor umgekippt und der Fahrer unbestimmten Grades verletzt worden. Massiver Austritt von Betriebsmitteln aus beiden Fahrzeugen wurde durch die hinderliche Wetterlage noch weiter verschärft.

Als Erstmaßnahmen wurde von der Mannschaft von Rüstlösch Grafenwörth die Unfallstelle abgesichert, das weitere Austreten von Betriebsmitteln durch unterstellen einer Wanne verhindert, die Batterien der Unfallfahrzeuge abgeklemmt und ein Wall aus Schnee aufgeschüttet um die weitere Verteilung der Betriebsmittel auf der Fahrbahn einzuschränken. Zur Bergung der Unfallfahrzeuge wurden dann das Kran- und das Versorgungsfahrzeug nachgefordert. Nach abkoppeln und aufrichten der Holzspaltvorrichtung konnte auch der Traktor ohne weitere Beschädigungen mittels Ladekran schnell wieder auf die Reifen gestellt werden und wurde dann von einem lokalem Landwirt aus Wagram/Wagram abgeschleppt. Nach Binden der Betriebsmittel konnte nach etwas mehr als einer Stunde wieder Einsatzbereitschaft gemeldet werden.

Eingesetzt:
FF Grafenwörth: RLFA2000, VF, KF10, 12 Mann
PI Grafenwörth: 2 Fahrzeuge
RK Langenlois: KTW

Foto & Text: Manfred Ploiner FF Grafenwörth

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang