Verkehrsunfall auf der B34 in EngabrunnAm 15. September 2016 ereignete sich auf der B34 in Engabrunn ein Verkehrsunfall. Zwei Fahrzeuge kollidierten aus noch ungeklärter Ursache und kamen am Fahrbahnrand bei der Kreuzung Richtung Grafenegg zum stehen.

Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr wurden zum Unfall alarmiert. Aufgrund einer ungenauen Ortsangabe wurde zunächst angenommen, dass sich der Unfall in der Gemeinde Grafenwörth ereignete und somit gemäß Alarmplan der zuständigen Feuerwehr Feuersbrunn die Freiwilligen Feuerwehr Feuersbrunn und Wagram am Wagram zu diesem Verkehrsunfall alarmiert. Auf der Anfahrt zum Feuerwehrhaus kam ein Feuerwehrmitglied beim Unfallort vorbei und ließ die örtlich zuständige Feuerwehr Engabrunn nachalarmieren.

Als erstes Fahrzeug traf das Tanklöschfahrzeug 1 der Feuerwehr Feuersbrunn am Unfallort ein. Die Unfallstelle war bereits von der Polizei abgesichert und zwei Rettungswägen und der Notarzthubschrauber vor Ort. Die Aufgabe der Feuerwehren beschränkte sich auf Sicherungsmaßnahmen und das Binden ausgetretener Betriebsmittel. Weiters wurden die Fahrzeuge für den Abtransport durch ein Abschleppunternehmen vorbereitet.
Nach ca. 40 Minuten waren alle Feuerwehrmitglieder wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt.

Foto&Text: Ing. Markus Eckenfellner, V; FF Feuersbrunn

 

 

 

 

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang