Spektakulärer Verkehrsunfall auf der S5 Zum ersten Einsatz des Jahres 2009 wurde die Freiwillige Feuerwehr Utzenlaa am Dienstag, dem 6. Jänner kurz nach 10:00 Uhr von der Landeswarnzentrale Tulln auf die Stockerauer Schnellstraße S5 alarmiert. Ein PKW-Lenker kam – laut eigenen Aussagen durch Sekundenschlaf – von der Fahrbahn ab, touchierte zuerst die Leitschienen unter der Überführung Neuaigen (wo sich auch der schwere Verkehrsunfall letzten November ereignete) und anschließend die Betonleitwände in der Fahrbahnmitte. Durch den letzen Anprall wurde der PKW quer über die Fahrbahn in den Straßengraben geschleudert.

Wie durch ein Wunder blieb der Lenker bei diesem spektakulären Unfall unverletzt. Der Lenker eines Streu-LKW´s der Autobahnmeisterei Kirchberg/Wagram wurde Zeuge dieses Verkehrsunfalles und alarmierte die Landeswarnzentrale. Nach dem Absichern der Unfallstelle wurde der Kleinwagen in Zusammenarbeit von Asfinag und Feuerwehr (der PKW wurde vom Streu-LKW wieder auf die Fahrbahn gezogen) geborgen und mit der Abschleppachse von der Unfallstelle verbracht. Die 15 Mitglieder der Feuerwehr Utzenlaa konnten um 11:05 wieder einrücken.


Eingesetzt war:
Freiw. Feuerwehr Utzenlaa: KRF-B, KLF, Abschleppachse, 15 Mitglieder, 1 Stunden

Text&Foto: Reinhard Eiböck, V

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang