Am Donnerstag, dem 11. Jänner 2007 um ca. 16.30 Uhr ereignete sich auf der Landesstraße 2160 zwischen Absberg und Inkersdorf ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen. Zwei Personenkraftwagen stiessen mit voller Wucht frontal zusammen. An der Unfallstelle waren keine Bremsspuren zu sehen.
Um 16.40 Uhr wurden die Feuerwehren Absdorf, Stetteldorf am Wagram und Utzenlaa mittels Sirenen- und SMS-Alarmierung von der BAZ Tulln alarmiert.
Bei unserer Ankunft bot sich folgendes Bild: Die total deformierten Fahrzeuge standen ca. 3 m versetzt auf der Fahrbahn, die Mannschaft des Notarzthubschraubers C2 aus Krems hatte schon einen Lenker befreit und versorgte diesen. Der andere Lenker wurde mittels hydraulischem Rettungssatz von den Feuerwehren Absdorf und Utzenlaa aus dem Wrack geschnitten und der Mannschaft des NAW Tulln übergeben. Die Mitglieder aus Stetteldorf sicherten in der Zwischenzeit die Unfallstelle ab und stellten den Brandschutz her.
Nach dem Abtransport der beiden schwer verletzten Lenker in die Landeskliniken Tulln und Krems wurde die Unfallstelle vermessen und ein Fahrzeug von der Polizei beschlagnahmt. Der zweite PKW wurde von uns mit der Abschleppachse nach Utzenlaa transportiert.
Um ca. 18.40 Uhr konnten alle Einsatzkräfte einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Utzenlaa
KRF-B, KLF, Abschleppachse, 10 Mann, 2 Stunden;
Feuerwehr Absdorf
RLF-A, LF, 2 Stunden;
Feuerwehr Stetteldorf am Wagram
RLF-A, MTF, 2 Stunden;
Rotes Kreuz Großweikersdorf
Rotes Kreuz Tulln
Notarzthubschrauber C2 Krems
Polizei Großweikersdorf

 

Text & Foto: VM Reinhard Eiböck, FF Utzenlaa

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang