VU S5Am Montag, dem 10. März 2008 wurde die Freiwillige Feuerwehr Utzenlaa um 03.26 Uhr von der Landeswarnzentrale (LWZ) Tulln zu einer Fahrzeugbergung auf der S5 alarmiert.
Ein Lenker war aus unbekannter Ursache mit seinem PKW von der Schnellstraße abgekommen und nach mehrmaligem Überschlag im Augebiet am Dach zu liegen gekommen.

Bei unserer Ankunft war der unbestimmten Grades verletzte Lenker schon vom Roten Kreuz Tulln ins Landesklinikum Donauregion Tulln abtransportiert worden. Da der PKW ca. 20 Meter weit weg von der Fahrbahn in umwegsamen Gelände zu liegen kam, wurde das Kranfahrzeug der Stadtfeuerwehr Tulln nachalarmiert und auch gleich durch selbige (aufgrund der starken Beschädigung) mit dem Abschleppfahrzeug verbracht. 5 Mitglieder der Feuerwehr Utzenlaa rückten mit dem KLF schon um 04.45 Uhr, die restlichen Mitglieder mit dem KRF-B um 06.00 Uhr ins Feuerwehrhaus ein.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Utzenlaa: KRF-B, KLF, 9 Mitglieder, 2,5 Stunden;
Feuerwehr Tulln-Stadt: KF, Abschleppfahrzeug, 5 Mann, 2,5 Stunden;
Rotes Kreuz Tulln
Autobahnpolizei Stockerau

Text & Foto: V Reinhard Eiböck, www.ffutzenlaa.com





Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang