Zu einem Verkehrsunfall mit vermutlicher Menschenrettung wurden die Feuerwehren Utzenlaa und Absdorf am 1. April 2006 um 15.38 Uhr von Florian Niederösterreich alarmiert. Da gerade Mitglieder im Feuerwehrhaus anwesend waren, konnten 3 Mann unverzüglich mit Rüst Utzenlaa zur Einsatzstelle ausrücken. Ein PKW war von der Straße abgekommen und nach einem Überschlag auf der gegenüberliegenden Straßenseite in einem Feld auf den Rädern zum Stillstand gekommen. Glücklicherweise bestätigte sich der Alarmierungsgrund nicht, denn der junge Lenker und seine Mitfahrerin waren weder eingeklemmt, noch konnte ein zufällig vorbeikommender Tullner Arzt Verletzungen feststellen. Zeitgleich zur Lageerkundung durch Einsatzleiter BI Karl Zimmermann wurde die Unfallstelle abgesichert. Nach Ankunft der Besatzung von Pumpe Utzenlaa und der Feuerwehr Absdorf wurde die Unfallstelle gereinigt und der PKW wieder auf die Straße gezogen. Anschliessend konnte dieser auf unsere Abschleppachse verladen, und nach Anfrage des Lenkers in ihren in der Nähe liegenden Heimatort verbracht werden. Um 16.45 Uhr rückte die Feuerwehr Utzenlaa wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Utzenlaa, KRF-B, KLF, Abschleppachse, 12 Mann;
Feuerwehr Absdorf, RLF, LF, 10 Mann;
Rotes Kreuz;
Polizeistreife Großweikersdorf;

 

Text & Foto: VM Reinhard Eiböck, FF Utzenlaa

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang