Verkehrsunfall auf der S5 Zu einem Routineeinsatz wurde die Feuerwehr Utzenlaa am Sonntag, dem 24. August 2008 um 04.30 Uhr von der LWZ Tulln alarmiert. Ein PKW-Lenker kam aus unbekannter Ursache mit seinem Wagen von der Autobahn ab, rammte ca. 30 Meter Wildzaun und kam auf der Beifahrerseite liegend am Begleitweg zum Stillstand. Abschnittskommandant BR Franz Schneider kam zufällig an der Unfallstelle vorbei und alarmierte die Einsatzkräfte. Der Lenker war nicht anwesend.

Gleich nach unserer Ankunft wurde die Unfallstelle abgesichert und die nähere Umgebung nach eventuellen Insassen abgesucht. In der Zwischenzeit wurde der Wildzaun rund um den Wagen entfernt und nach dem Eintreffen der Autobahnpolizei konnte mit der Bergung begonnen werden. Der PKW wurde händisch auf die Räder gestellt, ein Reifen gewechselt und anschliessend auf die Abschleppachse verladen. Auf Anweisung der Autobahnpolizei wurde das Fahrzeug bei einem Tullner Markenhändler abgestellt.
Um 06.30 Uhr konnten die 11 Mitglieder der Feuerwehr Utzenlaa wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Utzenlaa: KRF-B, KLF, Abschleppachse, 11 Mitglieder, 2 Stunden
Autobahnpolizei Stockerau

Text und Foto: Reinhard Eiböck, V; FF Utzenlaa www.ffutzenlaa.com





Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang