Mühelvoller und langwieriger Einsatz

Durch die Unwetter in den letzten Wochen war es wieder im Mühlkamp zwischen St.Johann und Altenwörth zu mehreren Verklausungen durch umgestürzte Bäume gekommen. Um größeren Rückstau zu verhindern, mußten diese Hindernisse im Bach beseitigt werden.

Mit vier Zillen - beladen mit Werkzeug (Motorsägen, kleiner Greifzug u.dgl.) "kämpften" sich die Trupps durch die Wildnis. Wo eine Zufahrt möglich war, konnte die Seilwinde vom RLF eingesetzt werden, ansonsten war "Handarbeit" angesagt ...

Eingesetzt:
FF Grafenwörth: RLF, KF, 4 Zillen, 14 Mann
FF Seebarn: 2 Mann
FF Altenwörth: 1 Mann

Text & Foto: HBI Friedrich Ploiner

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang