Am Sonntag, dem 2. November 2003, wurden die Feuerwehren Utzenlaa und Absdorf um 8:56 Uhr mittels Sirenen- und Handyalarmierung zu einer Fahrzeugbergung auf die S 5 - Fahrtrichtung Wien gerufen. Da der Fahrbahnkilometer nicht bekannt war, fuhren die Einsatzkräfte eine ca. 7 km lange Strecke ab, bis das Fahrzeug im Straßengraben entdeckt wurde. Der Pkw war aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen ca. 50 cm starken Baum geprallt. Der Lenker war laut Aussagen der Eltern zum Glück alleine im Fahrzeug und nicht mehr anwesend. Für einen eventuellen Beifahrer wäre wahrscheinlich jede Hilfe zu Spät gekommen. Das Fahrzeug wurde mittels Seilwinde vom RLF Absdorf wieder auf die Fahrbahn gezogen und auf unsere Abschleppachse verladen. Nach der Fahrbahnreinigung konnte die FF Utzenlaa wieder einrücken und das Unfallfahrzeug im Feuerwehrhaus unterstellen. Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Utzenlaa, 18 Mann, 1 Stunde, KRF, KLF, Abschleppachse. Feuerwehr Absdorf, 17 Mann, 1 Stunde, RLF, LF, Autobahngendarmerie Stockerau, 2 Mann.



Der Lenker befand sich nicht mehr im Fahrzeug.

Foto & Text: Reinhard Eiböck, FF Utzenlaa

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang