Mittwoch, den 26. April 2006:
Innerhalb von 10 Minuten regnete und hagelte es rund 28 Liter pro Quadratmeter. Das starke Gewitter überflutete bzw. vermurte Straßen und ein Blitz ließ einen Baum regelrecht explodieren. Durch die Wucht des Blitzschlages brachen durch herumfliegende Holzsplitter Scheiben und beschädigten am angrenzenden Gebäude Dach und Fassade. Ein Augenzeuge berichtete, dass der Baum ein einziger Feuerball war.
Die Feuerwehr Kirchberg am Wagram rückte mit 14 Mann und 2 Fahrzeugen um 16:15 Uhr aus und schnitt den desolaten Baum um.
Zeitgleich reinigte ein Gemeindearbeiter mit dem ICB grob die Straße zwischen Kirchberg am Wagram und Engelmannsbrunn. Dabei kam er in das völlig durchweichte Bankett und kippte in den Graben. Mittels Seilwinde vom Rüstlöschfahrzeug konnte der Bagger aus dem Graben gezogen werden. Anschließend wurde die stark verschmutzte Fahrbahn mit der Straßenwaschanlage gereinigt.
Nach insgesamt 3 1/2 Stunden rückte die Feuerwehr Kirchberg am Wagram wieder ein und stellte die Einsatzbereitschaft wieder her.

 

Text & Foto: V Jürgen Pistracher, FF Kirchberg am Wagram

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang