LKW-Unfall auf der S5 bei Kirchberg am WagramAm Montag, dem 4. Juni 2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr Utzenlaa um 16:25 Uhr von der Landeswarnzentrale Nö zur einer Fahrzeugbergung auf die S5 zwischen Königsbrunn und Kirchberg alarmiert.
Bei Ankunft unseres ersten Fahrzeuges am Einsatzort, stellte sich jedoch rasch heraus, dass hierbei schweres Gerät benötigt wird. Der Lenker einer Zugmaschine mit Tieflader verlor bei der Abfahrt Kirchberg am Wagram aus unbekannter Ursache die Kontrolle über das tonnenschwere Gefährt, kam in der Folge von der Schnellstraße ab und landete im Straßengraben. Dabei verkeilten sich Zugmaschine und Auflieger zu einem V, wobei auch der Kraftstofftank in Mitleidenschaft gezogen wurde und etliche Liter Diesel ins Erdreich austraten.

Der Lenker wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Krems transportiert.
Unsere Aufgabe bestand in erster Linie mit dem Binden von austretenden Betriebsmitteln, zeitgleich wurde auch die Stadtfeuerwehr Tulln mit dem Kranfahrzeug nachalarmiert. Weiters wurde von Einsatzleiter V Reinhard Eiböck auch ein Sachverständiger der NÖ Landesregierung hinzugezogen, um die Kontaminierung des Erdreichs zu begutachten und weitere Schritte zu veranlassen.
In weiterer Folge wurden Tieflader und Zugmaschine mittels Kranfahrzeug der FF Tulln getrennt und der fahrtüchtige Tieflader mit einem firmeneigenen LKW abtransportiert. Anschliessend wurde ein neuer Tieflader gebracht, auf welchen dann die verunfallte Zugmaschine verladen wurde.
Nach über 3 schweißtreibenden Stunden konnten die Mitglieder der beiden Feuerwehren wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Eingesetze Kräfte:
Feuerwehr Utzenlaa mit KLF-S, KF, MTF
Feuerwehr Tulln mit HLF3, WLF-K, KF
Rotes Kreuz mit RTW
Autobahnpolizei Krems
Asfinag Streckendienst
Sachverständiger der NÖ Landesregierung

Text&Foto: Reinhard Eiböck, V; www.ffutzenlaa.com

 

 

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2018. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang