In den Morgenstunden wurde die FF Grafenwörth von FL Niederösterreich auf die S5 Richtung Wien zwischen Fels/Wagram und Kirchberg/Wagram zur Beseitigung einer Ölspur nach einem Motorschaden gerufen.
Aufgrund einer falschen Positionsangabe am Notruf konnte das eigentliche Unfallfahrzeug zunächst nicht gefunden werden, weshalb die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr schon wieder eingerückt waren, bevor die zweite Alarmierung einlangte.
Nun konnte das Fahrzeug (ein Klein-LKW einer Möbelfirma) gefunden werden - das ausgelaufen Öl wurde bereits von der Straßenmeisterei gebunden.
Die FF Grafenwörth hatte nun noch das defekte Fahrzeug zu einem sicheren Abstellplatz in Neustift/Felde zu verbringen. Um 08:00 Uhr waren alle Kräfte wieder eingerückt.

Eingesetzt:
FF Grafenwörth - RLFA2000, KRF-B, 6 Mann
VAAST Krems/Donau - 1 Fzg., 2 Mann
Strm. Kirchberg/Wagram - 1 Fzg.

Text: HBI Friedrich Ploiner

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang