Am Freitag, dem 14. Juli 2006 kamen von einer Sekunde auf die andere sintflutartige Regenfälle und heftige Sturmböen und sorgten binnen weniger Minuten für Chaos in unserer Gemeinde. Innerhalb einer dreiviertel Stunde regnete es 30 Liter pro Quadratmeter, diese der Kanal nicht mehr aufnehmen konnte. Um 14 Uhr 01 wurde die Freiwillige Feuerwehr Kirchberg am Wagram zu Auspumparbeiten ?Im Röseln? alarmiert. Die Feuerwehr Kirchberg am Wagram rückte prompt mit dem Rüstlöschfahrzeug und dem Kleinrüstfahrzeug mit 16 Mann aus. Nachdem die freiwillige Feuerwehr Kirchberg am Wagram einen Teil des Kellers ausgepumpt hatte, fuhr die Besatzung vom Kleinrüstfahrzeug zum nächsten Einsatzort. Ein Blitz schlug in einen Dachstuhl am Dörflerweg ein und zerstörte einige Ziegel des Daches. Kamerad und Dachdeckermeister Thomas Marecek reparierte kurzerhand den Schaden und die restliche Mannschaft des Kleinrüstfahrzeuges brachte die verunreinigte Straße wieder in Ordnung. Um ca. 16 Uhr 30 konnte die Freiwillige Feuerwehr Kirchberg am Wagram wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Text & Foto: FF Kirchberg am Wagram, FF Kirchberg am Wagram

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang