Doppelte LKW-Bergung in GrafenwörthSehr viel Pech hatten zwei Lenker einer Spedition bei der Belieferung des Grafenwörther SeneCura Sozialzentrums: Nachdem der erste LKW beim Lieferanteneingang vorne weg ins Bankett gerutscht und aufgesessen war, setzte der zweite Lenker zurück und blieb mit der Hinterachse ebenfalls in der Böschung stecken.

Die alarmierte Feuerwehr Grafenwörth rückte mit dem Rüstlösch- und dem Wechselladefahrzeug an. Mittels Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges wurde zunächst der hintere LKW aus der Böschung gezogen, damit dieser zurücksetzen und die Fläche für die zweite LKW-Bergung freimachen konnte.
Da der aufsitzende LKW wesentlich mehr Widerstand bot, musste die Seilwinde außerdem eingeschert werden. Schließlich war aber auch das zweite Fahrzeug kein Problem für die geübten Feuerwehrleute.
Abschließend entfernte die FF Grafenwörth noch den gröbsten Dreck von der Straße ehe wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden konnte.

Foto&Text: Ing. Manfred Ploiner, V;  FF Grafenwörth

 

 

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang