Ölspur beseitigen am Billa-Parkplatz GroßweikersdorfAm 4. Oktober 2013 um 9:15 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf von Florian Niederösterreich mittels Personenrufempfänger und Blaulicht-SMS mit dem Alarmtext "Schadstoffeinsatz für die Feuerwehr Großweikersdorf – Ölspur beseitigen am Billa-Parkplatz" alarmiert.

Ein LKW-Lenker fuhr mit seinem Fahrzeug versehentlich seitlich an einem Betonsockel auf, infolge dessen der Treibstofftank aufplatzte und ca. 150 Liter Treibstoff austraten. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der FF-Großweikersdorf am Unglücksort, wurde unverzüglich ein Auffangbehälter unter dem Treibstofftank platziert, um die noch immer auslaufende Flüssigkeit aufzufangen. Zeitgleich streuten die restlichen Kameraden Ölbindemittel rund um die riesige Treibstoff-Lake, um ein weiteres ausbreiten dieser zu verhindern.

Nachrückende Mannschaften der FF-Großweikersdorf brachten noch weitere Säcke Ölbindemittel an die Einsatzstelle. Zur selben Zeit wurde mittels Umfüllpumpe der restliche Inhalt des Treibstofftanks in Fässer umgefüllt. Nachdem die gesamte Lake abgestreut und gebunden war, wurde das Bindemittel wieder aufgesammelt und in von der Marktgemeinde Großweikersdorf bereitgestellte Schadstoff-Abfallcontainer gefüllt.

Anschließend wurde die Einsatzstelle mittels Bioversal gründlich gereinigt und zu guter Letzt mittels HD-Rohr gewaschen. Um 11:30 Uhr konnte wieder uns Feuerwehrhaus eingerückt und die Einsatzbereitschaft an die Landeswarnzentrale gemeldet werden.

Im Einsatz stand für ca. 2,25 Stunden:
• die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf mit 8 Mitgliedern und 3 Fahrzeugen (Rüstlösch-, Mannschafstransport-, und Löschfahrzeug)

Foto&Text: Julian Würger, FF Großweikersdorf

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang