500m lange Ölspur im Grafenwörther Gewerbepark

Durch einen technischen Defekt hatte ein LKW am Nachmittag des 11.06.2015 im Grafenwörther Gewerbepark auf einer Länge von ca. 500m Betriebsmittel verloren. Um 16:11 Uhr wurde die Feuerwehr Grafenwörth alarmiert um die Spur zu beseitigen und hatte dabei auch mit der Hitze und dem starken Verkehrsaufkommen zu kämpfen.

Der LKW war von der S5-Brücke zum Parkplatz der Firma Billa gefahren, auf einer Länge von gut einem halben Kilometer hatte er der Lenker eine Ölspur gezogen, bevor er den Defekt bemerkte. Die Feuerwehr Grafenwörth rückte mit dem Rüstlösch- und dem Versorgungsfahrzeug zur Einsatzstelle aus und brachte Ölbindemittel auf.
Im Anschluss wurde die Fahrbahn mittels Hochdruckschnellangriffseinrichtung gereinigt. Eine besondere Herausforderung hierbei war die Lenkung des Verkehrsflusses in den stark befahrenen Kreisverkehren, ausgerechnet zur "Grafenwörther Rush Hour". Auch ein kleinerer Zwischenfall anderer Art mischte sich in den Einsatz: Ein nicht eingebremst geparkter PKW begann am Parkplatz der Fa. Billa wegzulaufen und bewegte sich auf den defekten LKW zu - das Fahrzeug konnte von der LKW-Firma und der Feuerwehre gerade noch rechtzeitig gestoppt werden.
Etwa zwei Stunden nach Einsatzbeginn war die FF Grafenwörth dann wieder eingerückt - die anschließend konsumierten Getränke hatten sich die Feuerwehrleute redlich verdient.

Foto&Text: Ing. Manfred Ploiner, V; FF Grafenwörth

 

 

 

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang