Ölaustritt beim Lagerhaus in GroßweikersdorfAm 15. Oktober 2018 um 19:36 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf von Florian Niederösterreich mittels Pager und Blaulicht-SMS mit dem Alarmtext "Schadstoffeinsatz für die Feuerwehr Großweikersdorf, Ölaustritt im Lagerhaus Großweikersdorf" alarmiert.

2 Kilometer Ölspur nördlich von KollersdorfNördlich von Kollersdorf auf einer Länge von über 2 km hatte ein vorerst unbekanntes Fahrzeug Mineralöl (vermutlich Hydrauliköl) verloren. Nachdem auch der Kreisverkehr zur S 5 Auffahrt stark kontaminiert war, wurde die Feuerwehr alarmiert.

Ölspur von Gösing bis Stettenhof

Durch ein defektes Fahrzeug wurden unsere Gemeindefeuerwehren in den frühen Morgenstunden des 30.06.2017 zu einem S1-Ölspur beseitigen gerufen.

Ölspur im Gewerbepark Fels

In den Abendstunden des 28.02.2018 wurden unsere Floriani`s zu einem „S1 Benzin- bzw. Ölspur“ Einsatz in das Gewerbegebiet gerufen. Beim Eintreffen erkundete der Einsatzleiter die Lage und forderte Polizei und Straßenmeisterei an.

Ölsee auf Supermarkt-ParkplatzNicht recht weit dürfte am 28. April der Verursacher einer weitläufigen Verunreinigung mit Öl am Parkplatz der Supermarktkette „Penny“ in Kirchberg gekommen sein. Er hatte große Mengen des Betriebsmittels hinterlassen. Obwohl das Fahrzeug dadurch höchstwahrscheinlich nur sehr eingeschränkt fahrtüchtig war, konnte er nicht mehr ausfindig gemacht werden. Erst ein Kunde machte die Angestellten des Marktes auf den äußerst rutschigen Außenbereich aufmerksam.

Schadstoffeinsatz für die Feuerwehr Großweikersdorf, Ölaustritt nach Motorschaden auf der B4, Straßenkilometer 16Am 4. Februar 2018 um 09:21 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf von Florian Niederösterreich mittels Pager und Blaulicht-SMS mit dem Alarmtext „Schadstoffeinsatz für die Feuerwehr Großweikersdorf, Ölaustritt nach Motorschaden auf der B4, Straßenkilometer 16“ alarmiert.

Dieselspur mit unbekanntem VerursacherMittlerweile einige Routine hat die Freiwillige Feuerwehr Kirchberg mit der Beseitigung von großen Ölspuren. Diesmal war es in den Samstagmorgenstunden des 12. November so weit: Von der Passauerstraße weg bis zum Gemeindeamt hatte ein Fahrzeug auf einer Hälfte der Fahrbahn Diesel verteilt. Dieser sorgte für einigermaßen glitschige Fahrverhältnisse. Auf Anordnung der Polizei begann die Feuerwehr um 7:18 Uhr die ausgetretene Flüssigkeit zu binden.

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang