Am Sonntag, dem 8. Mai 2005 ereignete sich um ca. 16.40 Uhr auf der S5 ein schwerer Verkehrsunfall in Fahrtrichtung Wien, kurz vor der Abfahrt Tulln. Ein mit 3 Personen (darunter ein Kleinkind) besetzter Kombi kam aus nicht bekannter Ursache von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals im Straßengraben. Um 16.50 Uhr wurden wir von Florian Niederösterreich mit der Durchsage: ?Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der S5, kurz vor der Abfahrt Tulln? alarmiert. Da einige Kameraden im Feuerwehrhaus anwesend waren konnte Rüst Utzenlaa unmittelbar nach der Alarmierung mit 6 Mann ausrücken. Pumpe Utzenlaa kam Minuten später mit 9 Mann und der Abschleppachse an der Unfallstelle an. Zeitgleich mit unserem Eintreffen landete auch der Notarzthubschrauber C2 aus Krems. Der schwer verletzte Lenker befand sich noch im PKW, war ansprechbar und glücklicherweise nicht eingeklemmt. Eine Frau und das Kleinkind wurden von nachkommenden Lenkern schon erstversorgt und dem Roten Kreuz übergeben. Die Unfallstelle wurde unsererseits zusätzlich abgesichert, ein einfacher Brandschutz aufgebaut, die Batterie abgeklemmt und das C2-Team bei der Versorgung und dem Abtransport des Verletzten ins Krankenhaus St. Pölten unterstützt. Das Kind und die Frau wurden glücklicherweise nur leicht verletzt und zur Kontrolle ins Donauklinikum Tulln gebracht. Anschließend wurde das Unfallfahrzeug mittels der Seilwinde von RLF Absdorf auf die Fahrbahn gezogen und auf unsere Abschleppachse verladen. Da wir die Überholspur für den Sonntag-Rückreiseverkehr freihalten konnten, entstanden nur geringe Behinderungen. Um ca. 18.15 Uhr konnten die Feuerwehren Absdorf und Utzenlaa wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.



Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Utzenlaa, KRF, KLF, Abschleppachse, 15 Mann, 1,5 Stunden
Feuerwehr Absdorf, RLF, TLF, 20 Mann, 1 Stunde
ÖAMTC-Notarzthubschrauber C2 aus Krems
Rotes Kreuz mit 2 RTW
Autobahngendarmerie Stockerau

Text & Foto: VM Reinhard Eiböck, FF Utzenlaa

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang