Am 17.8. 2004 gegen 9 Uhr kam es in Kirchberg am Wagram zu einem schweren Eisenbahnunglück nahe dem Bahnübergang Neustifterstraße. Eine Traisine fuhr Richtung Wien und ein vorne angekoppelter Waggon entgleiste bei der Ausfahrweiche. Zwei ÖBB -Bedienstete wurden aus dem offenen Waggon katapultiert, wobei ein Arbeiter unter dem Waggon schwer verletzt zu liegen kam. Die FF Kirchberg rettete den Schwerverletzten und dieser wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt ins Krankenhaus Krems geflogen. Der zweite Verletzte wurde mit dem Notarztwagen ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Nach 2 Stunden rückte die FF Kirchberg wieder ein.



Text und Fotos: Hermann Pistracher, FF Kirchberg am Wagram

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang