Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Altenwörth-GiggingDie diesjährige Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Altenwörth-Gigging fand am 14.1.2011 im FF-Haus Altenwörth-Gigging statt. Kommandant OBI Leopold Nendwich und Bürgermeister Johann Benedikt konnten 25 Mitglieder aus der aktiven Mannschaft und 2 Mitglieder aus der Reserve sowie Ortsvorsteher Alfred Payer und GGR Karl Weeber begrüßen.

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Feuerwehrmitglieder wurde der Jahresbericht verlesen. Aus dem Jahresbericht geht hervor, dass die Wehr zu 19 Technischen Einsätzen, 2 Brandsicherheitswachen und 2 Brandeinsätzen gerufen wurde. Bei diesen Einsätzen standen 142 Mann 219 Stunden im Einsatz.
Zu 17 Bewerbsübungen erschienen 169 Mann und leisteten 246 Stunden.
Es wurden zahlreiche Kurse besucht. OBI Leopold Nendwich trat um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold an und erreichte das Bewerbsziel.
Beim Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerb in Ottenthal und am Landesfeuerwehr-leistungsbewerb in Poysdorf traten zwei Gruppen an und erreichten das Bewerbsziel. Am Landeswasserdienstleistungsbewerb in Krems an der Donau trat Leopold Nendwich an und erreichte ebenfalls das Bewerbsziel. Veranstaltungen waren: Steckerlfischessen zu Pfingsten, Maibaumaufstellen, 2 Blutspendeaktionen, Tagesausflug in die Steiermark sowie Teilnahme am Kindersommer. Dominik Bockberger, Andreas Schwaiger und Martin Einwögerer traten der Wehr bei.
Der Feuerwehrjugend beigetreten sind:  Matthias Gartner, Jonas Schrott und Manuel Mayerhofer.
Im Jahr 2010 wurden insgesamt 4.400 Stunden geleistet.
Es folgten der Kassabericht, die Entlastung des Kassiers, die Protokollverlesung sowie die Angelobung der Kameraden Helmut Schützenhofer, Dominik Bockberger und Martin Einwögerer.
Andreas Schwaiger wurde zum Feuerwehrmann und Leopold Pichler zum Verwaltungsmeister befördert.
Danach übergab OBI Nendwich den Vorsitz an Bürgermeister Benedikt, der die Wahlhandlung leitete. Zuerst wurde der Kommandant, dann der Kommandantstellvertreter gewählt. Leopold Nendwich wurde als Kommandant und Johann Nöbauer als Kommandantstellvertreter in ihrem Amt bestätigt. Danach wurden beide vom Bürgermeister angelobt. Karl Heiss stellte nach 22-jähriger Tätigkeit seine Funktion als Verwalter zur Verfügung. Er wurde von Kommandant Leopold Nendwich zum Ehrenverwalter ernannt. Johannes Halmschlager wurde zum neuen Verwalter bestellt. Leopold Pichler wurde wieder zum Kassier bestellt. Bürgermeister Benedikt und Ortsvorsteher Payer bedankten sich in ihren Ansprachen bei den Feuerwehrmitgliedern für die geleistete Arbeit – Einsätze, Übungen, Teilnahme an Leistungsbewerben und wünschen für die Zukunft alles Gute. Karl Heiss bedankte sich beim Kommando für die sehr gute Zusammenarbeit in seiner Funktion als Verwalter, sowie bei allen Feuerwehrmitgliedern für die Unterstützung. Leopold Nendwich und Johann Nöbauer bedanken sich für die Wiederwahl und das in sie gesetzte Vertrauen.  

Von links: GGR Karl Weeber, Ortsvorsteher Alfred Payer, Stellvertreter Johann Nöbauer, Kommandant Leopold Nendwich, neuer Verwalter Johannes Halmschlager, Bürgermeister Johann Benedikt, Kassier Leopold Pichler, alter Verwalter Karl Heiss.

Foto & Text: Karl Heiss






Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2002 - 2019

Zum Seitenanfang