Informationsabend über den Hochwasserschutz im nördl. TullnerfeldVieles hat sich in den letzten Jahren getan bei der Ausbildung für Brandeinsätze, zahlreiche neue Taktiken und Gerätschaften erleichtern den Feuerwehrleuten den Einsatz - zumindest jenen, die sie anzuwenden wissen! In Anlehnung an eine Ausbildungsveranstaltung der FF Krems/Donau fand daher am 15.09.2012 das 1. Praxisseminar Branddienst zur Fortbildung der Grafenwörther Feuerwehrleute statt.

Eine wesentliche Erweiterung war auch der Einbau von zwei Siel-Toranlagen in Jettsdorf und bei Frauendorf, um bei Überflutungen den Polder ( das überschwemmte Gebiet) automatisch zu entwässern - ohne wieder wie im Jahr 2002 Dämme aufzugraben oder zu sprengen.
Die Feuerwehr Grafenwörth hatte nun die Feuerwehren des Abschnittes Kirchberg zu einem Informationsabend eingeladen, wo DI Baunstein vom der Fa.
HydroIng und der Obmann des Hochwasserschutzverbandes Franz Berthiller die neuen Schutzbauten und die geplanten Abläufe im Hochwasserfall vorstellten.
DI Braunstein ging dabei im Besonderen auf die schon fertiggestellten Umbauten und Erweiterungen ein und stellte den Feuerwehren auch die momentan noch ich Ausarbeitung befindliche Betriebsordung für die Erweiterungen vor.

Teilnehmer:

Grafenwörth (10),Winkl (3), Bierbaum (2) Utzenlaa (1) Jettsdorf (2) Feuersbrunn (3) Frauendorf (2) Neudegg (2) Absdorf (2) Gr. Weikersdorf (2)


Text&Foto: Manfred Ploiner, V; www.ff-grafenwoerth.com


Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang