Durch Unachtsamkeit und damit Vorrangmissachtung kam es in den frühen Morgenstunden des 20. Juni auf der LH45 bei Utzenlaa zu einem Frontalzusammenstoss zweier Personenkraftwagen. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde ein PKW in den Straßengraben geschleudert, der andere kam auf der Fahrbahn zu stehen. Beide Lenker wurden zum Glück nicht in den Fahrzeugen eingeklemmt und mit Verletzungen unbestimmten Grades durch das Rote Kreuz Tulln ins Landesklinikum Donauregion Tulln eingeliefert. Die Gendarmerie Großweikersdorf war schon anwesend. Unsererseits wurde die Unfallstelle abgesichert, die Fahrbahn von Wrackteilen und Splittern gesäubert und ausgeflossene Betriebsmittel mittels Ölbindemittel gebunden. Nach den Vermessungsarbeiten wurde ein PKW auf einer Nebenstraße gesichert abgestellt und das zweite Fahrzeug nach Utzenlaa transportiert. Die Feuerwehr Utzenlaa stand mit 7 Mann und 2 Fahrzeugen 1 Stunde im Einsatz.



Text & Foto: VM Reinhard Eiböck, www.ffutzenlaa.com

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang