Technischer EinsatzAm 30.Juni 2010 um 08:00 Uhr fuhren einige Kameraden der FF Großweikersdorf zur Volksschule Großweikersdorf, um den Kindern und Jugendlichen der 4.Klassen die Feuerwehrjugend der FF Großweikersdorf näher zu bringen.

In der Hoffnung, wieder einige Jungflorians für die Feuerwehrjugend gewinnen zu können, präsentierten wir zunächst einen kurzen Film des Landesfeuerwehrverbandes, der die Jugendarbeit der Feuerwehr zeigte. Weiters sprach Kommandant HBI Josef Schragner einige Worte zur Feuerwehrjugend Großweikersdorf. Dann ging es auch für die Schüler zur Sache:
Sie wurden mit dem Korb des Kranfahrzeug 22 Meter in die Höhe gehoben.
Kurz darauf hatten sie die Möglichkeit, mit der Hochdruckeinrichtung des RLFA 2000 Löschübungen durchzuführen. Schlussendlich wurde noch eine Menschenrettung aus Höhen und Tiefen mit der Korbtrage vorgezeigt.
Die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf bedankt sich bei der Leitung der Volksschule Großweikersdorf für die zur Verfügung gestellte Zeit!Aus unbekannter Ursache verlor ein PKW-Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab, touchierte mit der Beifahrerseite einen Baum, wobei die Tür aus der Verankerung gerissen wurde.
Anschließend landete der PKW am Dach liegend in einem angrenzenden Feld der B4. Als die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Großweikersdorf zum Unfallort ausrückten, stellte sich heraus, dass sich der Unfall außerhalb des Einsatzgebietes der FF Großweikersdorf ereignete. Da sich der Unfalllenker selbst aus seinem Fahrzeug befreien konnte und von dem zeitgleich eintreffenden Team des Roten Kreuzes versorgt wurde, sicherten die Einsatzkräfte der FF Großweikersdorf die Unfallstelle ab und alarmierten die zuständige FF Niederrussbach nach.
Im Einsatz standen für ca. 1 Stunde die Feuerwehr Großweikersdorf mit 12 Mann und 3 Fahrzeugen (Rüstlösch-, Kran-, und Mannschaftstransportfahrzeug).

Text & Foto: Marco Neymayer, FF Grossweikersdorf, www.ff-grossweikersdorf.at

In der Hoffnung, wieder einige Jungflorians für die Feuerwehrjugend gewinnen zu können, präsentierten wir zunächst einen kurzen Film des Landesfeuerwehrverbandes, der die Jugendarbeit der Feuerwehr zeigte. Weiters sprach Kommandant HBI Josef Schragner einige Worte zur Feuerwehrjugend Großweikersdorf. Dann ging es auch für die Schüler zur Sache:
Sie wurden mit dem Korb des Kranfahrzeug 22 Meter in die Höhe gehoben.
Kurz darauf hatten sie die Möglichkeit, mit der Hochdruckeinrichtung des RLFA 2000 Löschübungen durchzuführen. Schlussendlich wurde noch eine Menschenrettung aus Höhen und Tiefen mit der Korbtrage vorgezeigt.

Die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf bedankt sich bei der Leitung der Volksschule Großweikersdorf für die zur Verfügung gestellte Zeit!

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang