Am Samstag, 18. 9. führte das Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg in Altenwörth einen Ausbildungsnachmittag durch, wo der Feuerwehreinsatz bei Ölschäden auf Gewässern geübt wurde. Die Sachbearbeiter Leopold Nentwich (Wasserdienst) und Josef Schmidt (Schadstoffe) hatte für die Teilnehmer ein interessantes Programm zusammengestellt. Mit dem neuen Arbeitsboot der FF Altenwörth wurden Schwimm-Ölsperren auf der Donau verankert, und im Altarm errichteten die Feuerwehren behelfsmäßige Ölsperren mit Feuerwehrhilfsmitteln im Stationsbetrieb. Auch ein neuer Skimmer und eine Schlauchquetschpumpe zum Ölabsaugen wurden vorgestellt, sowie der Einsatz des Öl-Bekämpfungmittels "BIOVERSAL" wurde durch eine Fachfirma vorgeführt.
Daß auch für solche Einsätze die Feuerwehren des Abschnittes Kirchberg gerüstet sein müssen, zeigen die beiden Ölverschmutzungen vom Frühjahr d.J. am Mühlkamp bei Grafenwörth.



Bericht und Fotos: Friedrich Ploiner

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang