Fahrzeugsegnung in Engelmannsbrunn Einen historischen Tag in ihrer beinahe hundertjährigen Geschichte durften die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Engelmannsbrunn begehen: Das seit Juni im Dienst stehende neue Kleinlöschfahrzeug wurde bei Kaiserwetter von Pfarrer Mag. Maximilian Walterskirchen gesegnet und somit offiziell seiner Bestimmung übergeben. Die Patronanz über das neue Einsatzfahrzeug übernahmen Irmgard Mantler, Herta Waltner, Helga Nimmervoll und Edith Zeitlinger.

Fahrzeugsegnung in Engelmannsbrunn „Unser altes Feuerwehrauto hat uns 25 Jahre lang gute Dienste geleistet und hat schlussendlich nicht mehr dem Stand der Technik entsprochen“, erzählt Kommandant Hans Mantler. Gemeinsam mit dem Land Niederösterreich und der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram konnte die Wehr die Finanzierung der Neuanschaffung sichern. Zugleich wurden im Rahmen des Festaktes drei junge Kameraden als Feuerwehrmänner angelobt. „Wir freuen uns, dass sich immer wieder engagierte Dorfbewohner unserer Wehr anschließen und wir dadurch keine Nachwuchssorgen haben“, ist Mantler stolz auf seine Truppe. Im Zusammenwirken mit den Nachbarwehren gelingt es so rund um die Uhr schlagkräftig zu sein und rasch Hilfe leisten zu können. „Die Entwicklung der Feuerwehr Engelmannsbrunn zeigt, dass das Feuerwehrwesen Zukunft hat. Neben ihrer Einsatztätigkeit zeichnet sich die Wehr als gesellschaftliche Klammer des Dorfes aus und aus dem öffentlichen Leben nicht wegzudenken“, streut Bürgermeister Johann Benedikt Rosen.

Text: Stefan Nimmervoll, Foto: Franz Nimmervoll, Edit: Jürgen Pistracher

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang