Bevor die Bauarbeiten für die neue Wohnhausanlage der GEDESAG in Feuersbrunn beginnen, wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Feuersbrunn gemeinsam mit den Feuerwehren Fels/Wagram und Wagram am Wagram eine Übung im bestehenden Objekt durchgeführt.
Löschmeister Markus Eckenfellner und Löschmeister Franz Frauerwieser von der FF Feuersbrunn hatten diese Übung ausgearbeitet. Das Übungsziel war die Zusammenarbeit der Feuerwehren bei mittelgroßen Einsätzen zu üben. So hatten die Teilnehmer eine Menschenrettung sowie eine umfassende Brandbekämpfung unter schwerem Atemschutz durchzuführen. Außerdem mussten die Nachbargebäude geschützt werden. Dazu wurden Schlauchleitungen von zwei Hydranten gelegt. Da auch auf der Straße gearbeitet wurde, musste auch eine Absicherung des Übungsortes durchgeführt werden. Ein besonderer Dank gilt den zwei Beamten des Gendarmeriepostens Grafenwörth, die die Einsatzkräfte bei dieser Aufgabe unterstützten.
Ungefähr nach einer Stunde konnte ?Brand Aus? gegeben werden. Nach den Aufräumarbeiten wurde vor dem Feuerwehrhaus noch eine Übungsbesprechung abgehalten, bei der die Übungsausarbeiter, der Übungsbeobachter OBI Erwin Bayer sowie die Teilnehmer ihre positiven und negativen Eindrücke über die Übung vortrugen. Insgesamt nahmen 36 Mitglieder mit 5 Fahrzeugen von 3 Feuerwehren an der Übung teil. Ein besonderer Dank gilt auch der Firma GEDESAG für die Bereitstellung des Übungsobjektes.



Text & Foto: LM Markus Eckenfellner, FF Feuersbrunn

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2002 - 2019

Zum Seitenanfang