Zu einer Fahrzeugbergung auf die S5, km 79.900 ? Fahrtrichtung Wien wurden die FF Utzenlaa von Florian Nö um 15.58 Uhr verständigt.
Ein Lenker kam aus unbekannter Ursache mit seinem PKW von der Fahrbahn ab, durchbrach mehrere Meter Wildzaun und kam am Begleitweg neben der S5 auf den Rädern zu stehen. Beide Insassen und ein mitgeführter Hund wurden glücklicherweise nicht verletzt. Die Autobahngendarmerie war schon anwesend und hatte die Unfallstelle abgesichert. Seitens der Wehr wurde ein Rad umgesteckt und das Fahrzeug auf die Abschleppachse verladen. Behinderung für den einsetzenden Freitagabendverkehr entstanden keine. Die Mannschaft von Pumpe Utzenlaa rückte wieder ein und 3 Mann der Rüst-Besatzung verbrachten das Fahrzeug zu einem nahegelegenen Abstellplatz, wo es von einem Abschleppdienst geholt wurde.

Eingesetzte Kräfte:
Rüst Utzenlaa, Abschleppachse, 3 Mann, 2 Stunden;
Pumpe Utzenlaa, 9 Mann, 1 Stunde;
Autobahnmeisterei Kirchberg/Wagram;
Autobahngendarmerie Stockerau




Bericht und Fotos: Reinhard Eiböck, FF Utzenlaa

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang