Zum Abschluss des Ausbildungsjahres wurde erstmals eine sog. "12-Stunden" Übung durchgeführt. Beginnend um 13:00 Uhr mußten die zwei Gruppen verschiedene Einsatz-Szenarien durchüben. Zwischen den Übungen gab es Theorie im Lehrsaal.
Ein ganz besonderer Ansporn für die Übungsteilnehmer war die Teilnahme von acht Sanitätern vom Roten Kreuz mit zwei Einsatzfahrzeugen.



Übung 1: Verkehrsunfall
Übungsziele : Menschenrettung aus einem am Dach liegenden Unfall-PKW mit hydraulischem Gerät Seilwindeneinsatz

Übung 2: Retten aus Höhen und Tiefen
Übungsziele: Retten einer Person aus einem Schacht unter Verwendung der Steckleiter als "Dreibein" Retten einer Person aus ca. 5 m Höhe

Übung 3: Retten von Personen aus stecken gebliebenem Aufzug in Wohnhausanlage

Übung 4: Brennender PKW in Graben
Übungsziel: Löschen mit Mittelschaumrohr unter Atemschutz

Im Theorieteil beschäftigten wir uns mit Brandmeldeanlagen, Brandrauchentlüftung und Brandschutzplänen.

Natürlich kam auch die Kameradschaft nicht zu kurz : gemeinsames Abendessen im FF-Haus und eine Ausgiebige "Nachbesprechung" nach Übungende mit gleichzeitiger Fotoshow des Übungstages.

Text & Foto: HBI Friedrich Ploiner, FF Grafenwörth

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang