Ein ganz normaler Samstag bei der Feuerwehr GrafenwörthKatastropheneinsatz in Hirschwang, Krankurs, Feuerwehrjugendgruppenstunde, Atemschutzausbildung, Brandeinsatz – und das alles gleichzeitig. Ein Bericht über einen ganz normalen Samstag bei der Feuerwehr Grafenwörth.
Schon früh am Morgen brach der 5. Zug der Tullner Katastrophenhilfsdienstbereitschaft zum Einsatz beim Waldbrand nach Hirschwang an der Rax auf. Mit dabei unser Fritz Ploiner als Bereitschaftskommandant und Wolfgang Nirnsee mit dem Versorgungsdient. Letzterer wird noch bis Montag in Hirschwang bleiben um täglich 6x Essen für die erschöpften Waldbrandcrews zuzubereiten. Der 5. Zug hatte den Auftrag die Wasserbehälter für die Hubschrauber zu befüllen. Wegen der knapp kalkulierten Flugzeiten ein Job, wo Geschwindigkeit und Geschick gefragt ist.

Fenstertag mit Outdoor-Unterricht - NMS Kirchberg am WagramAndere Altersgruppe, selber Auftrag: Waren es am Samstag die Vorschulkinder, so sind es am Montag darauf die Mittelschüler aus Kirchberg am Wagram, die in den Genuss eines Vormittages mit der Freiwillige Feuerwehr kommen. Sie nutzten den Fenstertag zwischen Sonntag und Nationalfeiertag, um den Unterricht etwas lockerer zu gestalten und viel Wissenswertes mitzunehmen. Die Schnittmengen zu Unterrichtsfächern wie Chemie oder Physik sind dabei offenkundig. Ein zusätzlicher Motivationsfaktor war, dass erst am Freitag zuvor die hausinterne Evakuierungsübung stattgefunden hatte. So konnten die Kameraden bei den Erläuterungen zu den Abläufen bei einem Einsatz in der Schule gleich auf ganz frische Eindrücke zurückgreifen.

Zu Gast im Ich Du Wir-ZentrumDie Beziehung zu den Kleinsten in unserer Gesellschaft ist für die Feuerwehr aus zweierlei Gesichtspunkten wichtig: Einerseits kann der richtige Umgang mit den Gefahren des Alltags nicht früh genug erklärt werden. Andererseits ist jeder Kontakt zu Leuten, die bisher noch wenig mit der Einsatzorganisation zu tun hatten, eine willkommene Werbung. Vielleicht bleibt ja doch der eine oder andere Teilnehmer als zukünftiges Mitglied bei uns hängen. Daher wurde die Einladung, am 23. Oktober im Ich Du Wir-Zentrum in Kirchberg am Wagram vorbeizuschauen und ein bisschen etwas über das Leben bei der Freiwilligen Feuerwehr zu erzählen, dankend angenommen.

Truppmannausbildungen im Unterabschnitt Fels am Wagram

Dieses Jahr dürfen wir wieder fünf neuen Truppmännern im Unterabschnitt Fels nach bestandener Abschlussprüfung im Chemiepark Zwentendorf recht herzlich gratulieren.
PFM Lukas Schopf (FF-Gösing), PFM Alexandra Trauner (FF-Stettenhof), PFM Daniela Bauer (FF-Stettenhof), PFM Simon Korb (FF-Fels), PFM Leonhard Schwanzer (FF-Fels).

Kommandantenprüfung erfolgreich bestanden!Am 24.09.2021 traten drei Feuerwehrmitglieder aus dem Bezirk im Feuerwehr- und Sicherheitszentrum Tulln zur Prüfung „ASM20“ an. Die finale Prüfung zum Feuerwehrkommandant bzw. zur Kommandantin bildet jedoch nur der Abschluss einer längeren Ausbildung. Führen von Gruppen und Zügen, Befehlsgebung, Gefahrenanalyse, Recht für Führungskräfte, Ausbildungsgrundsätze und Vorbeugender Brandschutz standen zuvor auf dem Lehrplan.

Projekt Atemschutz auf SchieneBereits seit mehr als zwei Jahren, mit etwas coronabedingter Verzögerung, arbeiten die Feuerwehren der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram an der Neuanschaffung von Atemschutzgeräten. Diese ist notwendig, weil die Zulassung für die bisher in Anwendung befindlichen Geräte in nächster Zeit abläuft und auch manche Ersatzteile nicht mehr zu bekommen sind.

nach oben