Florianifeier in Altenwörth

Eine Premiere feierten die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram am 15. Mai: Künftig soll die Festmesse zu Ehren des Heiligen Florians, des Schutzpatrons der Feuerwehr, abwechselnd in den Pfarrkirchen von Kirchberg am Wagram und Altenwörth stattfinden.

 

Generationswechsel in EngelmannsbrunnMit der Neuwahl des Feuerwehrkommandos in Engelmannsbrunn ging am 22. April 2022 eine Ära zu Ende. Unglaubliche 22 Jahre lang hatte Hans Mantler die Einheit erfolgreich geführt, unzählige junge Kameradinnen und Kameraden geworben und viele Projekte umgesetzt.

Geschenketag bei der Feuerwehr GrafenwörthGroße Freude machte sich am 18.12.2021 bei der Feuerwehr Grafenwörth breit: Drei neue Sets mit Unterwasserpumpen gab es als Geschenk für die Feuerwehr.

Grafenwörther Helme übersiedeln nach PortugalDank der großen Beteiligung an der Spendenaktion zum Ankauf moderner Feuerwehrhelme konnten wir heuer für alle unsere aktiven Mitglieder neue Schutzhelme anschaffen. Unsere bisherigen Helme konnten damit ausgeschieden werden.

Ein ganz normaler Samstag bei der Feuerwehr GrafenwörthKatastropheneinsatz in Hirschwang, Krankurs, Feuerwehrjugendgruppenstunde, Atemschutzausbildung, Brandeinsatz – und das alles gleichzeitig. Ein Bericht über einen ganz normalen Samstag bei der Feuerwehr Grafenwörth.
Schon früh am Morgen brach der 5. Zug der Tullner Katastrophenhilfsdienstbereitschaft zum Einsatz beim Waldbrand nach Hirschwang an der Rax auf. Mit dabei unser Fritz Ploiner als Bereitschaftskommandant und Wolfgang Nirnsee mit dem Versorgungsdient. Letzterer wird noch bis Montag in Hirschwang bleiben um täglich 6x Essen für die erschöpften Waldbrandcrews zuzubereiten. Der 5. Zug hatte den Auftrag die Wasserbehälter für die Hubschrauber zu befüllen. Wegen der knapp kalkulierten Flugzeiten ein Job, wo Geschwindigkeit und Geschick gefragt ist.

Fenstertag mit Outdoor-Unterricht - NMS Kirchberg am WagramAndere Altersgruppe, selber Auftrag: Waren es am Samstag die Vorschulkinder, so sind es am Montag darauf die Mittelschüler aus Kirchberg am Wagram, die in den Genuss eines Vormittages mit der Freiwillige Feuerwehr kommen. Sie nutzten den Fenstertag zwischen Sonntag und Nationalfeiertag, um den Unterricht etwas lockerer zu gestalten und viel Wissenswertes mitzunehmen. Die Schnittmengen zu Unterrichtsfächern wie Chemie oder Physik sind dabei offenkundig. Ein zusätzlicher Motivationsfaktor war, dass erst am Freitag zuvor die hausinterne Evakuierungsübung stattgefunden hatte. So konnten die Kameraden bei den Erläuterungen zu den Abläufen bei einem Einsatz in der Schule gleich auf ganz frische Eindrücke zurückgreifen.

nach oben