Turbulenter Fahrzeugbrand auf der S5 für die FF GrafenwörthUm 0:50 Uhr heulten am 07.08.2010 für die Feuerwehren Grafenwörth, Theiss und Feuersbrunn die Sirenen. Der Grund: Irgendwo auf der Schnellstraße 5 zwischen Grunddorf und Fels am Wagram brennt ein PKW, so die Alarmmeldung, die genaue Position ist unklar.

Aufgrund der schwierigen Lage teilt HBI Friedrich Ploiner bereits bei der Ausfahrt die Mannschaft auf: Das Rüstlöschfahrzeug rückt voll besetzt in Richtung Krems aus, während sich das Versorgungsfahrzeug ebenfalls voll besetzt in Richtung Wien auf den Weg macht - aufgrund der ständigen Beladung des VF mit Atemschutzgeräten und mehreren Feuerlöschern im Containersystem könnte auch von diesem Fahrzeug aus ein Erstangriff durchgeführt werden! Zur Unterstützung wurde die FF Feuersbrunn ebenfalls von der Grafenwörther Tankstelle aus in Richtung Wien geschickt.

Nach kurzer Suche kann die Einsatzstelle im strömenden Regen schließlich bei der Ast. Grunddorf gefunden werden: In Richtung Wien steht ein PKW am Straßenrand und brennt aus dem Innenraum. Bei Eintreffen der FF Grafenwörth, hatte die FF Theiss (Bez. Krems) den Brand bereits unter Kontrolle und eine örtliche Umleitung eingerichtet. Daher wird die FF Feuersbrunn wieder vom Einsatz abgezogen und die restlichen Fahrzeuge der FF Grafenwörth nach Grunddorf beordert.

Von der Mannschaft des Rüstlöschfahrzeuges wird in Kooperation mit der Autobahnpolizei Krems die Unfallstelle abgesichert, ausgeleuchtet und von Wrackteilen geräumt. Nach Eintreffen des Kranfahrzeuges wird das Unfallwrack geborgen und gesichert abgestellt. Anschließend verlassen auch die letzten Einsatzkräfte die Einsatzstelle und melden um 02:05 Uhr wieder Einsatzbereitschaft.

Eingesetzt:
FF Grafenwörth: RLFA2000, KDOF, VF, KF10, 21 Mitglieder
FF Feuersbrunn: TLFA3000, TLF1000, KLF, 13 Mitglieder, http://www.ff-feuersbrunn.at
FF Theiss: TLF1000, KDOF mit TSA, 16 Mitglieder
Autobahnpolizei Krems

Foto & Text: Friedrich Ploiner FF Grafenwörth




Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang