Strohpressenbrand, B4 Kreuzung B19Am 22. Juli 2915 um 16:37 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf von Florian Stockerau mittels Sirene, Personenrufempfänger und Blaulicht-SMS mit dem Alarmtext "Strohpressenbrand, B4 Kreuzung B19“ alarmiert.

Auf einem Feld in der Nähe der Stranzendorfer Brücke der B4 war eine Strohpresse in Brand geraten. Darauf wurde ein Brandalarm der Stufe 2 für die Feuerwehren Großweikersdorf, Niederrußbach, Pettendorf, Seitzersdorf-Wolfpassing und Stranzendorf ausgelöst. Beim Eintreffen der FF Großweikersdorf an der Einsatzstelle hatte die FF Niederrußbach schon mit der Brandbekämpfung bei der Strohpresse begonnen. Der Brand hatte aber auch auf das abgemähte Feld übergegriffen und schon einen großen Teil des Feldes abgebrannt. Nun drohte der Brand auf ein weiteres Feld überzugreifen. Mittels Hochdruck-Schnellangriffseinrichtung bekämpften die Feuerwehren Großweikersdorf und Stranzendorf den Brand und konnten ein Übergreifen verhindern. Das Ablöschen der Strohpresse gestaltete sich schwierig, da diese mit Stroh gefüllt war und nur unter Atemschutz gelöscht werden konnte. Erschwerend waren wieder die sommerlichen Temperaturen um die 36°C, die den Einsatzkräften in ihrer Einsatzbekleidung, vor allem den Atemschutztrupps zu schaffen machten, weshalb vom Einsatzleiter vorsorglich auch das Rote Kreuz alarmiert wurde. Auf Grund der großen Entfernung zur nächsten Wasserentnahmestelle, wurden zwei Vakuumfässer mit je 14.000 Liter Wasser bereitgestellt, welche die Wasserversorgung sicherstellten. Erst unter Einsatz von mehreren Atemschutztrupps konnte die Strohpresse komplett entladen und der Brand gelöscht werden. Die letzten Einsatzkräfte konnten nach ca. 3 Stunden wieder einrücken.

Im Einsatz standen für ca. 3 Stunden
die FF Großweikersdorf mit 20 Mitgliedern und 3 Fahrzeugen (Rüstlösch-, Lösch-, und Mannschaftstransportfahrzeug)die FF Pettendorfdie FF Seitzersdorf-Wolfpassingdie FF Niederrußbachdie FF Stranzendorfdas Rote Kreuz Großweikersdorfdie Polizei

Foto&Text: Rupert Binder, FF Großweikersdorf

 

 

 

 

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang