Schuppenbrand in Großweikersdorf, an der BrandstätteAm 10. März 2019 um 06:02 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf von Florian Niederösterreich mittels Sirene, Pager und Blaulicht-SMS mit dem Alarmtext „Brandeinsatz, Schuppenbrand in Großweikersdorf, an der Brandstätte“ alarmiert.

Eine Nachbarin hatte am Morgen einen Brand auf dem Nachbargrundstück bemerkt und den „Feuerwehrnotruf 122“ gewählt. Auf Grund des Lagebildes wurde ein Brandalarm der Stufe 3 für den Unterabschnitt Großweikersdorf ausgelöst und die Freiwilligen Feuerwehren Großweikersdorf, Ameisthal, Baumgarten am Wagram, Ruppersthal und Tiefenthal alarmiert.
Beim Eintreffen der FF Großweikersdorf an der Einsatzstell stand der Schuppen hinter einem Wohnhaus im Vollbrand. Es wurde unverzüglich mit der Brandbekämpfung begonnen, sowie eine Versorgungsleitung zum Rüstlöschfahrzeug hergestellt, um eine Übergreifen des Brandes auf das Wohnhaus zu verhindern. Unter Einsatz mehrere Atemschutztrupps konnte mittels Schnellangriffseinrichtung und zwei C-Löschleitungen der Brand erfolgreich bekämpft werden. Insgesamt standen ca. 2 Stunden 70 Feuerwehrmitglieder, sowie ein Team des Roten Kreuz Großweikersdorf im Einsatz.

Im Einsatz stand für ca. 2 Stunden:

die FF Großweikersdorf mit 26 Mitgliedern und 3 Fahrzeugen (Rüstlösch-, Lösch-, und Versorgungfahrzeug)
die FF Ameisthal mit 11 Mitgliedern und dem Kleinlöschfahrzeug
die FF Baumgarten am Wagraml mit 12 Mitgliedern und 2 Fahrzeugen (Lösch-, und Mannschaftstrnsportfahrzeug)
die FF Ruppersthal mit 12 Mitgliedern und 2 Fahrzeugen (Lösch-, und Kommandotfahrzeug)
die FF Tiefenthal mit 8 Mitgliedernund und dem Kleinlöschfahrzeug
der Abschnittsfeuerwehrkommandant mit dem AFKDO-Fahrzeug
Polizei Großweikersdorf
das Rote Kreuz Großweikersdorf

Foto&Text: Rupert Binder, FF Großweikersdorf

 

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2002 - 2019

Zum Seitenanfang