Rauchmelder verhindert nächtlichen Zimmerbrand in GrafenwörthAm 03.05.2011 um 1:16 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Grafenwörth per Sirene, Pager und SMS-Alarmierung zu einer Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage ins Sozialzentrum SeneCura gerufen. In einem Zimmer im Pflegebereich hatte der Rauchmelder angeschlagen:

Unmittelbar neben dem Bett eines Bewohners war ein Aschenbecher in Brand geraten und der Brand hatte bereits begonnen sich auf die Oberfläche des Tisches auszubreiten. Geistesgegenwärtig konnten die Pfleger der Nachtbereitschaft den Kleinbrand jedoch noch rechtzeitig ablöschen und dadurch den drohenden Zimmerbrand verhindern und den Bewohner vor einer Rauchgasvergiftung bewahren.
Unmittelbar nach dem Einrücken wurde aber auch schon eine weitere Brandmelderauslösung gemeldet, diesmal im Haus der Musik: Dort konnte nach einer Erkundung jedoch rasch Entwarnung gegeben werden – in einer leeren Kellerraum hatte aus ungeklärter Ursache einer der Rauchmelder ausgelöst. Nach einer Kontrolle wurde die Brandmeldeanlage zurückgestellt und der Hallenwart verständigt.

Erst um 02:30 Uhr konnten die beiden Einsätze beendet werden und die Mitglieder wieder zur wohlverdienten, wenn auch stark verkürzten, Nachtruhe heimkehren.

Foto & Text: Manfred Ploiner FF Grafenwörth

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang